"Champagner ist das einzige Getränk, das Frauen schöner macht, je mehr sie davon trinken."
                                                                                                                                                                  Madame de Pompadour (1721-1764), Mätresse König Ludwigs XV. (1710-1774)

 

 COVER NEUE DRUCKAUSGABE

  AAVAA-Verlag Berlin

2016

 

 

CABARET PIGALLE  Mannheim

siebziger Jahre

 

"ERREGUNGEN ist ein wunderbarer Bühnenzauber, niemals langweilig, niemals hässlich, aber auch niemals allzu ehrlich – und niemals den Zeigefinger hebend, gar belehrend. ERREGUNGEN ist mit Augenzwinkern und Humor vorgetragenes Cabaret, herrlich unkorrekt und mitreißend, das Zuneigung zeigt und weckt und das schwierige Thema Transfrau zu etwas ganz entspannt Selbstverständlichem macht. Applaus bitte".

Aus einer eBook-Kritk von Nicolas Scheerbarth

 

"Champagner ist das einzige Getränk, das Frauen schöner macht, je mehr sie davon trinken"

Madame de Pompadour (1721 - 1764), Mätresse von König Ludwig XV. (1710-1774)

                                                                heute schon gespritzt ?

                                                          "honi soit qui mal y pense.....!

 

                                                                 

                                                 Zeitreise in die 60er und 70er Jahre

 

Cabaret "Rends-Ici-Bar" in Gütersloh

In den siebziger Jahren beliebter Treffpunkt von

Gästen / Kunden des Gütersloher Bertelsmann-Konzerns

siehe hierzu besonders Kapitel 6 "NOCH EIN FLÄSCHCHEN ?"

 

Cabaret "Tanz-Cafe-Bar Mascott" in Bad Kissingen

In den sechziger, siebziger und achtziger Jahren

beliebter Treffpunkt von Kur- und Tagungsgästen

siehe hierzu besonders Kapitel 1 GINA DE SENFAL PUR

    

                                                              

 

                                                       MODERN TIMES

                        Transfrau Carmen Carrera und Fotokünstler David LaChapelle vor Lifeball-Plakat 2014  

                                   überall in Wien im öffentlichen Raum zu sehen. Mit enorm viel empörten Reaktionen

 

        ICH BIN ADAM              ICH  BIN EVA                ICH BIN ICH

 

David LaChapelle lässt am Life Ball 2014 die Schönheit hochleben

Als Inspirationsquelle diente das diesjährige Life Ball-Motto „Garten der Lüste“ und die berühmte Fiktion von Hieronymus Bosch, in der eine bunt gemischte Gesellschaft im lustvollen und friedlichen Miteinander lebt, als hätte es nie den Sündenfall und die Vertreibung aus dem Paradies gegeben. David LaChapelle‘s Interpretation zeigt Transgender-Frau und Modell Carmen Carrera nackt inmitten einer Bosch-inspirierten  Gartenszenerie in beiden Geschlechtern: weiblich als auch männlich.

Die Trennlinie zwischen den Geschlechtern ist längst verschwommen – jeder ist auf seine Art einzigartig. Für mich ist ein Körper nicht nur der Gegenstand zur Erfüllung sexueller Gelüste. Vielmehr beherbergt er auf wunderschöne Weise die Seele des Menschen – und genau das feiern wir in diesem Bild“ erklärt David LaChapelle.

Mit der Losung des Plakats “ICH BIN ADAM – ICH BIN EVA – ICH BIN ICH” identifiziert sich auch Carmen Carrera und erklärt hierzu:

Dein Geschlecht sollte weder in deinem Herzen eine Rolle spielen noch in der Form, wie du deine Persönlichkeit nach außen trägst. Wir sollten uns nicht davor fürchten einer bestimmten Geschlechter-Wahrnehmung entsprechen zu müssen, denn auf diesem Planeten gibt es so viele unterschiedliche Menschen. Meine Botschaft lautet: Schönheit hat kein Geschlecht. Am Ende des Tages ist Schönheit einfach nur Schönheit“ 

In diesem Sinne endet auch der autobiografischer Roman ERREGUNGEN  Champagner für die Transfrau (05/2014):

"Eine schönere Liebeserklärung konnte Tiri sich wahrlich nicht vorstellen. Und diese „Carpe Diem“-Worte bewiesen ihr zudem jeden Tag neu, dass es richtig gewesen war ein Leben zu führen so wie einst Bob Geldof dies so treffend formuliert hatte:

„Ich möchte nicht leben wie alle. Ich möchte nicht reden wie alle. Ich möchte ich selbst sein“.

 

Dokumentarfilm

"VOM LEBEN DAZWISCHEN - DAS DRITTE GESCHLECHT VON RIO 

im österreichischen Fernsehen

http://tv.orf.at/program/orf2/20140602/717253401/378598 

Ein Film von Marianne Greber und Christian Riehs

Kulturmontag

VOM LEBEN DAZWISCHEN - DAS DRITTE GESCHLECHT VON RIO

(c) ORF

Spätestens seit Gery Keszler ein provokantes Plakat von Starfotograf David LaChapelle zum Life Ball 2014 präsentiert hat, ist "Transgender" in der österreichischen Öffentlichkeit angekommen und zum heftig diskutierten Thema geworden. Der dok.film folgt dem Leben von Luana Muniz, Transsexuelle und Sexprofessionelle seit ihrem elften Lebensjahr.

Die Welt der Transsexuellen

Der Dokumentarfilm führt die Zuseherinnen und Zuseher in das Alltagsleben von Muniz, genannt auch "die Patronin von Lapa" (ärmlicher Stadtteil von Rio de Janeiro) und verrät ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

 

                                           

 

                                           Transfrau Gina de Senfal alias Johanna Kamermans

                                                                            eBook-Cover

                                                                             Satzweiss-eBook   nicht mehr erhältlich

 

 

                                   http://www.johannakamermans.beepworld.de      

 

                                    http://www.champagnerfuerdietransfrau.beepworld.de

 

                              

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!