"to write or not to write - that's the question" 

                                                                        frei nach Shakespeare

 

 

 JOHANNA KAMERMANS BOOKS

 

                                                                  

"Leben kann man nur vorwärts,

 verstehen kann man nur rückwärts"

 Sören Kierkegard (1813-1855)

 Dänischer Philosoph und Schriftsteller                                                                                                                                           

                                                                 Passfoto 1985

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

                          GESAMTBÜCHER - VERZEICHNIS   1 - 15

                                              MIT ANSCHLIESSENDEN BÜCHER-INFOS 1 -15

 

    1)     EUREGIO CAROLUS MAGNUS - GRENZEN IN FLUSS  

  2)     GESCHLECHTSWANDEL OHNE GRENZEN  

  3)     MYTHOS GESCHLECHTSWANDEL

   4)     KÜNSTLICHE GESCHLECHTER

  5)     FASZINOSUM GESCHLECHTSWANDEL  

   6)     ZWISCHEN DEN GESCHLECHTERN       

   7)     KCAMMERMANNS - slechtbok - INFO

   8)     IN MEMORIAM ELISABETH CLEMENS 1900 - 1990

  9)     HET VERHAAL VAN JAN WILLEM KAMERMANS 1897 - 1974

10)     BERNARDUS MICHIEL VERHEUL 1886 - 1963

11)     SCHLAUCHGELÜSTE   Liebesbrief an eine verlorene Männlichkeit

                  (Verlags-)eBook                   nicht mehr erhältlich

            

12)     ERREGUNGEN  Champagner für die Transfrau 

               (Selfpublishing-)eBook         nicht mehr erhältlich

              

   anschliessend wieder überall erhältlich als 

   Druck - Ausgabe (AAVAA-Verlag Berlin - Juni 2016)               siehe 13)

   und als

   Hörbuch - Ausgabe (Hörbuchmanufaktur Berlin - Juli 2017)   siehe 13)

13)    ERREGUNGEN  Champagner für die Transfrau 

                                            Druck- Ausgabe

        COVER DRUCK-AUSGABE            A A V A A -V e r l a g  B e r l i n

               

                ERREGUNGEN  Champagner für die Transfrau                                    

                                          Hörbuch - Ausgabe                                                        

                                gelesen von Matthias Lühn

                                           Hörbuchmanufaktur Berlin                      

                                                        

                                         C O V E R  H Ö R B U C H - A U S G A B E

14)    UNENDLICHKEITEN  

              UNGEWOHNTE DENKANSTÖSSE

             URKNALL - PHANTASMA

 

15)   DIE WELT MEINER GROSSELTERN

          DE WERELD VAN MIJN GROOTOUDERS                                                       

                  Clemen Kamermans

                                                                                

 

  ------------------------------------------------   

  ------------------------------------------------

 

     BÜCHER - INFOS  1-15

 

                                       

                                                  E U R O P A  I M  K L E I N E N

 

1)  Print-Book (Druck-Ausgabe)                                               

                             

  EUREGIO CAROLUS MAGNUS - GRENZEN IN FLUSS

         Wissenswertes, Historisches, Kurioses rund um das Städtedreieck               Maastricht - Aachen - Lüttich

Taschenbuch 328 S.

von Johanna Kamermans

 

Erstauflage 2004 / Zweitauflage 2013

erhältlich im Buchhandel bzw. bei Amazon / Bol.com usw.

 

                        mit einem Grusswort des damaligen EU-Abgeordneten und

                             heutigen NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet

                       

 Info Print-Buch (Amazon)

Preis: € 25,00
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
   

Amazon-Produktinformation

  • Taschenbuch: 328 Seiten / 80 Abb.
  • Verlag: Verlag Mainz Aachen
  • Erstauflage April 2004 
  • überarbeitete Zweitauflage Juli 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861303914
  • ISBN-13: 978-3861303916
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 17,2 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung:
  • 5.0 von 5 Sternen 
  • 2 Kundenrezensionen)
 

 

    Buch-Grusswort aus Aachen zur überarbeiteten Zweitauflage 2013

                                von Ralph van der Meulen, Aachen

Geboren 1959 in Aachen, aufgewachsen in Stolberg (Rhld.), kenne ich seit meiner frühen Jugend die Multi-Nationalität der EMR-Region ("Euregio Maas-Rhein"). Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich die häufige Überschreitung der "drei Grenzen" und den Klang der Nachbarsprachen schon früh als etwas Selbstverständliches kennenlernte. Ich kenne aber auch die sich daraus ergebende "Gewöhnung" an diese Möglichkeiten, als "Desinteresse" an einer an sich so attraktiven Situation.

Hier setzt Johanna Kamermans mit ihrem Buch an: Die Autorin führt gekonnt und fundiert durch unsere an Geschichte und Geschichten reiche Region. "Grenzen im Fluss" macht auch Alteingesessenen wieder Lust auf Entdeckungen "vor der Haustür" - zwischen Liège und Jülich, und zwischen den Flußauen der Grensmaas und den Wäldern von Nordeifel und Ardennen.

Und für alle Newcomer in Sachen Euregio Maas-Rhein bietet dieses Buch, ausgehend von der historischen Figur Karls des Großen, eine Zeitreise durch die Region von der post-römischen Epoche bis zum Gegenwart. Allerdings nicht als trockene Geschichtsvermittlung, sondern gekonnt und flüssig, mit viel Liebe zum Detail, und immer spannend.

Denn es sind ja nicht zuletzt diese Details, die weniger bekannten und nicht selten auch skurrilen Begebenheiten, die das eigentliche Flair, das Menschliche, die "façon de vivre" der Region ausmachen. Das Buch kann damit durchaus als eine Art Wegweiser in Richtung einer (wieder) beginnenden kulturellen Identität dienen, einer regionalen Gemeinsamkeit über die Landesgrenzen hinweg.

Ich freue mich daher um so mehr, dass sich der Verlag zu einer Neuauflage entschlossen hat - gerade im Hinblick auf die Bewerbung von Maastricht und der Euregio Maas-Rhein für das Projekt "Kulturhauptstadt Europas 2018".

Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen der 2. Auflage von "Euregio Carolus Magnus - Grenzen in Fluss"!

Ralph van der Meulen

52064 Aachen

                                                            Euregio Maas-Rhein

                               

3 Buch-Grussworte aus Eupen, Aachen und Vaals

zur Erstausgabe 2004 / Zweitausgabe 2013

 

 

                                                              Gruss aus Eupen

Wenn im Dreiländereck Belgien-Deutschland-Niederlande der Begriff „Euregio“ fällt, denken die dort lebenden Menschen in erster Linie an die Euregio Maas Rhein. Die in vorliegendem Buch ausführlich beschriebene, kulturhistorisch geprägte Euregio Carolus Magnus steht nicht selten im Schatten ihres eher wirtschaftlich-geografisch ausgerichteten Pendants. Mit diesem Buch wird der Euregio Carolus Magnus die Aufmerksamkeit zuteil, die ihr gebührt. Anhand einer detaillierten Beschreibung geschichtlicher und kultureller Gegebenheiten des Städtedreiecks Aachen-Maastricht-Lüttich erhält der Leser einen tiefen Einblick in die Euregio Carolus Magnus.

Auch wenn die sichtbaren Grenzen dieses Dreiländerecks abgeschafft worden sind und die Mobilität der Bürger nie so groß war wie heute, wissen die meisten Menschen in Belgien, Deutschland und den Niederlanden recht wenig voneinander. Die Sprache ist sicherlich eines der größten Hindernisse beim Kennenlernen des Nachbarn. Es spielen jedoch auch andere Faktoren eine Rolle, wie z.B. die Verschiedenartigkeit der politischen und administrativen Systeme, unterschiedliche Sitten und Bräuche sowie natürlich die Vergangenheit.

In Ostbelgien sind die Beziehungen zu den Nachbarregionen und –staaten seit jeher von großer Bedeutung – sie gehören zum Alltag der Menschen. Mit rund 71 000 Einwohnern auf 854 km2 ist die Deutschsprachige Gemeinschaft eine Grenzregion par excellence: im Norden grenzt sie an die Niederlande, im Osten an Deutschland, im Süden an Luxemburg und im Westen an Wallonien sowie Flandern. Diese Nähe zu anderen Staaten und Regionen Europas ist für die Deutschsprachige Gemeinschaft von fundamentaler Bedeutung und eröffnet ihr zahlreiche Chancen. Ich wünsche mir, dass auch andere Regionen und Länder Europas diese Chancen grenzüberschreitender Kooperation größtmöglichst nutzen. Denn nur durch konkrete Kontakte mit den Nachbarn kann unser Europa zu einem Europa der Einheit und der kulturellen Vielfalt wachsen, das mehr bietet als die Summe aller Einzelstaaten.

Karl-Heinz Lambertz 

Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens 2004/2013



                                                          Gruss aus Aachen

Die Euregio Maas-Rhein ist eine der ältesten grenzüberschreitenden Verbünde ihrer Art. Fast vier Millionen Menschen leben hier ganz dicht am Pulsschlag Europas, zwischen Maastricht, Lüttich und Aachen. Kaum eine Region ist geschichtlich-kulturell, aber auch wirtschaftlich so bedeutungsvoll.

Die Autorin des vorliegenden Buches, Johanna Kamermans, nennt „unsere“ Euregio nun „Euregio Carolus Magnus“. Natürlich in Gedenken an Karl den Großen, den Vater Europas und dies nicht nur aus historischen Überlegungen heraus, sondern auch in Anlehnung an den gelebten Alltag in der Euregio. Karl der Große, der von einem vereinten Europa träumte, prägt den Geist dieser Region heute mehr denn je. Heute gehört es einfach dazu, Staatsgrenzen zu überschreiten und ihnen den trennenden Charakter zu nehmen. Heute ist der freie Personenverkehr Teil der Grundfreiheiten eines jeden Europäers. Und gelebt wird all dies in der Euregio. Auf engstem Raum ist ein Mikrokosmos der verschiedensten Kulturen und unterschiedlichsten Mentalitäten entstanden.

So gilt die Euregio Maas-Rhein als echtes Laboratorium für den europäischen Einigungsprozess. Hier wird erprobt, was anderen Teilen Europas erst bevor steht. Die Vielfalt der Region ist Trumpf unserer Euregio. Und doch bringt sie manches Mal auch Hemmnisse mit sich. So wissen wir heute, dass zum Beispiel das Gesundheitswesen, das Renten- oder auch Steuersystem dringend nach grenzüberschreitenden, bzw. europäischen Lösungen rufen.

Aber wir kennen den Nachbarn noch zu wenig. Johanna Kamermans nähert sich den Menschen der Euregio mit all ihren Stärken, aber auch Schwächen. Die Autorin möchte mit „Euregio Carolus Magnus – Grenzen in Fluss“ Interesse für den Nachbarn jenseits der Grenzen wecken. Denn nur so können wir Verständnis für die Eigenheiten der Menschen entwickeln, ihre Kultur verstehen und unsere Gemeinsamkeiten entdecken. Ob in Aachen, Maastricht oder in Lüttich – überall pocht hier das europäische Herz, das auch in anderen Regionen Europas dazu beitragen kann, die „europäische Identität“ sehr bald wahr werden zu lassen.

Armin Laschet

2004  Abgeordneter des Europäischen Parlaments

2013  CDU-Chef in NRW 

2017  Ministerpräsident NRW

 


                                                          Gruss aus Vaals
                                                               Nederlandse tekst

In de Euregio Maas/Rijn zuid bestaat een grote verscheidenheid aan culturen en bijpassende talen respectievelijk dialecten. Desondanks is er een verbondenheid van al die groepen mensen vanwege een historische herkomst van vóór het trekken van de huidige nationale landsgrenzen.

De grote keizer Karel de Grote heerste over dit gebied maar woonde er ook zelf. Zijn aanwezigheid in onze regio is nog steeds herkenbaar aan het culturele erfgoed dat wij, inwoners van deze euregio, gemeenschappelijk beheren.

Een markant herkenningspunt voor velen, woonachtig in andere delen van ons land, Nederland, is het 3-landenpunt. De top van de Vaalserberg is een plek die jaarlijks door velen wordt bezocht. Daarmee is dit bijzondere plekje een Europese ontmoetingsplaats, een symbool op zich voor de Europeaan, voor de burger van een Europa zonder grenzen.

Dit boek geeft een boeiend beeld van deze (eu)regio.

Monique Quint-Maagdenberg

2004 Burgemeester van Vaals (Drielandenpunt)

 

                  

3 Leser-Rezensionen
 
 
3. Januar 2007  von Ralph van der Meulen
 
"Euregio Carolus Magnus - Grenzen in Fluss" ist für mich derzeit "das" Buch über die Kulturgeschichte der Euregio Maas-Rhein (EMR).

Als gebürtiger Aachener, aufgewachsen in Stolberg/Rhld, bin ich seit meiner frühen Jugend mit der Region verbunden. Die Überschreitung der "drei Grenzen" und der Klang der Nachbarsprachen waren immer etwas Alltägliches für mich. Ich kenne aber auch die sich daraus ergebende "Gewöhnung" im Sinne eines latenten Desinteresses an dieser - an sich so attraktiven - Situation. Es bedarf daher einer beständigen Aktivität, selbst und zusammen mit anderen, um das positive Angebot, das "Plus" am Leben in der Euregio, zu identifizieren, zu nutzen und auch zu präsentieren.

Diesen Punkt greift die Autorin gekonnt auf und fächert daran, ausgehend von der historischen Figur Karls des Großen, die historische, geographische und politische Entwicklung der EMR auf - von den frühen Anfängen in der post-römischen Epoche bis zum Erscheinungsjahr des Buches (2004).

An dieser Stelle sei eine kleine "Warnung" angebracht: Das Buch ist kein Schnellführer oder "Rough Guide to the EMR". Nein, "Grenzen im Fluss" macht tatsächlich den berühmten "Rundumschlag": Einmal quer durch die Historie und Kultur jeder der fünf heutigen EMR-Partnerregionen in Belgien, Deutschland und den Niederlanden. Und das macht - in meinen Augen - dieses Buch zu einer wirklichen Referenz: Sowohl über, als auch für die Euregio Maas-Rhein und die Menschen, die in ihr leben.

Kamermans schreibt dabei gekonnt und flüssig, mit Liebe zum Detail, manchmal auch ein wenig "detailversessen", aber immer spannend.
Und es sind nicht zuletzt diese Details, die ihr Buch von anderen "Euregio-Publikationen" so wohltuend unterscheiden: Denn darin offenbart sich, gerade anhand der weniger bekannten und nicht selten skurrilen Begebenheiten, das eigentümliche Flair, das "Menschliche", die "façon de vivre" in dieser Region. Es kann damit als Wegweiser in Richtung einer kulturellen Identität dienen, einer regionalen Gemeinsamkeit, die nur erreicht und gefestigt werden kann, wenn dieses Wissen in seiner Gesamtheit den dort lebenden Menschen zur Verfügung steht.

Um so mehr ist zu bedauern, dass "Grenzen in Fluss" (nach meinem Wissen) bisher nur in einer deutschsprachigen Ausgabe vorliegt. Eine niederländische, französische und am besten gleich noch eine englische Ausgabe wären doch eine sinnvolle Ergänzung... vielleicht fühlt sich der herausgebende (oder ein anderer) Verlag angesprochen?

In jedem Fall: Herzlichen Dank - hartelijk bedankt - mes remerciements cordiales, Johanna Kamermans! Sie haben ein tolles Buch über die Euregio geschrieben.

 

8. Februar 2005
 
 
Die Euregio Maas-Rhein blickt auf eine lange "europäische" Geschichte zurück und ist nicht nur eine der ältesten Euregios in Europa überhaupt sondern wird gemeinhin auch als Mini-EU bzw. als EU-Labor bezeichnet. Tatsachen, die eigentlich garant sein sollten für eine gewachsene Gemeinschaft und ein informiertes Miteinander in diesem einzigartigen Stückchen Europas. Doch als die im niederländischen Vlissingen geborene Johanna Kamermans vor einigen Jahren von Berlin nach Maastricht übersiedelte, musste sie feststellen, dass die Wirklichkeit dort oft ganz anders aussah. Trotz der seit des Schenger Abkommens von 1985 offenen EU-Grenzen waren die euregionalen "Grenzen in den Köpfen" keineswegs eingerissen: Vorurteile und Vorbehalte gingen zusammen mit Desinteresse und vor allem Unwissenheit über Geschichte und Gegenwart der Euregio Maas-Rhein und deren Bewohner. Eine erstaunliche Klischeebildung und eine hartnäckige "Mauer in den Köpfen" beherrschten das grenzüberschreitende Zusammenleben in diesem "Mini-Europa"-Kosmos: Maastrichter, Limburger, Flamen, Wallonen, DG-Belgier und Rheinländer lebten bzw. leben hier noch immer mehr oder weniger "zusammen apart".

In diesem einzigartigen Buch (ein solches Buch gab es bisher noch nicht) geht Johanna Kamermans ausführlich ein auf diese Widersprüche und bietet auf 330 Seiten ein spannendes Panorama von Geschichte und Gegenwart der Euregio Maas-Rhein. Diese eher wirtschaftlich-geografisch angelegte Euregio wurde von ihr allerdings dazu in die kultur-historisch orientierte "Euregio Carolus Magnus" umbenannt - sozusagen als Reminiszenz an den ersten grossen "Europäer" Karl den Grossen, der - salopp ausgedrückt - "in Lüttich geboren wurde, in Aachen regierte und in Maastricht zur Kirche ging.." - deswegen auch der Titelzusatz "Grenzen in Fluss rundum das Städtedreieck Maastricht-Aachen-Lüttich".

Nicht nur Grenzen überschreitend sondern vor allem Zeiträume übergreifend wird im Buch ein vielfältiges Bild der Euregio-Geschichte entworfen: Die vielen "Gucklöcher in die Vergangenheit", aufgemacht mit viel Neugierde und durchaus kritischem Entdeckergeist, zegen eine nicht zuletzt von persönlichen Erfahrungen der Autorin geprägten Sicht auf diesen herausragenden "Mini-Europa"-Kosmos voller wissenswerter historischer und vor allem kurioser Gegebenheiten. In insgesamt 33 Kapiteln ist derart eine wahre Fundgrube entstanden für alle, die den Europa-Gedanken von einer ganz anderen, neuartigen Seite kennenlernen möchten. Mit vielen Abbildungen versehen, lädt diese Buch auf den Spuren Karls des Grossen ein ganz besondere Städte, Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Menschen in der Euregio Carolus Magnus kennenzulernen oder vor Ort zu entdecken - als seine unentwegten (europäischen) Enkel sozusagen.

3) Meuse-Rhine Journal   

Artikel EUREGIO CAROLUS MAGNUS REPUBLISHED in englischer Sprache

Ausgabe 309 vom 30. August 2013

Eijsden b. Maastricht

Autor: Stafford Wadsworth

 

                                        EUREGIO CAROLUS MAGNUS REPUBLISHED


‘Euregio Carolus Magnus: Grenzen in Fluss rund um das Städtedreieck Maastricht, Aachen, Lüttich’ is a valuable reference book written in German by Johanna Kamermans and available in bookstores for EUR 25. It can also be ordered online via info@verlag-mainz.de. The book is 328 pages long and is one of the few works of reference about the Meuse-Rhine Euroregion.

It deals with the history of Charlemagne’s realm, the Principality of Liège and the Congress of Vienna in 1815 which drew up a new map of Europe, affecting this region and its fluid boundaries. It takes a close look at specific areas and physical phenomena: at the river Meuse, at Maastricht, at Parkstad Limburg, Kerkrade, Herzogenrath and the Belgian German-speaking region; at the Pays d’ Herve and at the Mergelland, where the lime marlstone comes from. It also looks at the Fourons with its language problems, the great forests of the Ardennes, Liège, the Hesbaye with its orchards and the Campine area - with its history of canal building - and also indeed at the Bishop’s See of Roermond.

The book has excellent illustrations and the 2-column page format chosen means that you get more for your money. Of course, it can be read from beginning to end, but it is useful to keep it on your desk when you want to check data about this highly complex region where many different groups come together forming one of the few truly multicultural units in Europe.

Carolus Magnus has also been a labor of love for Johanna Kamermans, who lived in Germany for 40 years, before returning to the country of her birth and discovering one place where the cultures truly embrace. It has also been an uphill struggle for Ms Kamermans because it was impossible for her to get any funding from the organizations which are thought to support cross border initiatives of this type.

However, now things are looking up and a number of copies have been taken by various partners in Meuse-Rhine, including the German-speaking community whose Prime Minister writes a foreword to the book. The foreword which is also accompanied by an introduction from Armin Laschet, the Aachen Europarliamentarian and Monique Quint-Maagdenberg, the Mayor of Vaals. The cities of Maastricht and Liège have purchased copies as has the Chamber of Commerce for South Limburg and a copy has been sent to Queen Beatrix.

Certainly this is a book that everybody with an interest in this region should have on their desks and - perhaps also a project to which the Meuse-Rhine Authority should make a retrospective contribution to make up for its own communications deficit.

The book comes out on the eve of Maastricht and Meuse-Rhine’s attempt to become Europe’s Cultural capitol. How appropriate from the world of Charlemagne; from the birthplace of European industry in Verviers and Liège and European Politics from Maastricht.

bei / at:
http://www.verlag-mainz.de / http://www.amazon.de / http://www.amazon.com / http://www.bol.com

                                                BUCH - WERBETEXT 

                                      IN NIEDERLÄNDISCHER SPRACHE

                                               NEDERLANDSE TEKST

Het is zeker niet nodig de geschiedenis van de “Euregio Maas-Rijn” nieuw te schrijven, echter blijft er een wrange nasmaak aan verbonden, omdat zijn bewoners over de grenzen heen eigenlijk veel te weinig van elkaar weten. Dat geldt met nadruk voor de vijf partnergebieden van de Euregio: Regio Aken, Duitstalige Gemeenschap van België, Provincie Luik, Belgisch Limburg en Nederlands Limburg.

Het in 2004 bij de Akense uitgever “Verlag Mainz” verschenen Duitstalige boek “Euregio Carolus Magnus – Grenzen in Fluss” van Johanna Kamermans heeft zich tot taak gesteld zulke hiaten in de wederzijdse kennis te sluiten vooral inzake geschiedenis, culturele ontwikkeling en recreatiemogelijkheden van de Euregio.

Begin augustus 2013 is – gezien de mogelijkheid, dat de “Euregio Maas-Rijn” binnenkort “Culturele Hoofdstad van Europa” had kunnen worden - een tweede druk (met diverse aanvullingen) van dit  unieke boek verschenen. Helaas is het er niet van gekomen, maar de Euregio Maas-Rhein bestaat verder. “Keep going” dus!

Interessante historische feiten en uitermate vele merkwaardige, typische en vooral ook onbekende omstandigheden uit de ook wel als “Mini-Europa” omschreven “Euregio Maas-Rijn” heeft de in Vlissingen geboren Nederlandse schrijfster – na meer dan veertig jaar verblijf in Zwitserland, Hamburg en Berlijn – op 330 bladzijden in woord en beeld geschilderd.  Waarbij ook aan kritiek niet gespaard wordt, o.a. aan de kleingeestige talenstrijd in de Voerstreek en in de Duitstalige Gemeenschap.

De titel van het boek “Euregio Carolus Magnus – Grenzen in Fluss” is overigens door Johanna Kamermans bewust in tegenstelling tot de benaming “Euregio Maas-Rijn” gekozen,  Want Karel de Grote / Carolus Magnus werd in 742 in Herstal bij Luik geboren, regeerde in Aken, ging ter kerke in Maastricht en op jacht in de Ardennen bij Eupen. En de keizer legde daarbij – ondanks zijn “missionering met het zwaard” –de grondslag voor een cultuurpolitiek, die het fundament vormt voor de huidige ontwikkeling van het “continent Europa”.

In het eerste deel van het boek worden geschiedenis en culturele ontwikkeling van de stedendriehoek Maastricht-Aken-Luik beschreven, terwijl in het tweede deel dieper wordt ingegaan op diverse steden, plaatsen en landschappen in de “Euregio Maas-Rijn”. Daarbij wordt vooral attent gemaakt op buitengewone, geschiedkundige en ook curieuze omstandigheden in dit grote gebied.

In het geheel gezien krijgt de lezer een uitermate goed en boeiend overzicht van de “Euregio Maas-Rijn” en worden bovendien vele interessante tips gegeven, de diverse beschreven plaatsen en steden in ogenschouw te nemen. En daardoor ook ter plaatse iets meer over de mentaliteit van de overige Euregio-bewoners te ervaren – wat zeker ook zonder diepere talenkennis mogelijk is.

Het rijk geïllustreerde boek kost 25 Euro en is in de Duitse resp. Nederlandse boekhandel, bij diverse VVV’s alsmede ook bij Amazon en bol.com te koop.

EUREGIO CAROLUS MAGNUS – GRENZEN IN FLUSS

ISBN-Nr.: 3 – 86130 – 391- 4

330 blz. / 80 afb.

Uitgever: Verlag Mainz Aachen www.verlag-mainz.de      Eerste druk 2004 / tweede druk 2013     

Auteur: Johanna Kamermans     Winkelpreis 25 Euro

 

 

                              MENSCH UND NATUR

                       

2)   (Verlags-)eBook                         

                                                

         GESCHLECHTSWANDEL OHNE GRENZEN

                              AGDISTIS - REVIVAL 

                                KONVOLUT 2013

              Konvolut von 7 Vorträgen und Abhandlungen aus den neunziger Jahren

                               über das Faszinosum Geschlechtswandel 

                                            von Johanna Kamermans                                         

                     Geschlechtswandel ohne Grenzen - Sammlung von 7 Vorträgen und Abhandlungen von Johanna Kamermans

 
 
Info eBook:
 
Verlag:epubli
 
 
Dateiformat: ePUB
 
ISBN: 9783844255133
 
Autorin: Johanna Kamermans
 
Erscheinungsdatum:
 
Schlagworte:
 
Geschlechtswandel       Transsexualität      Wissen aus Erfahrung      Wissen statt Glauben
 
Preis: € 4,99
 
Bezugsquellen:  Amazon, ePubli und sonstige Plattforms (siehe Google) 
 

Amazon-Produktinformation:

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 503 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 236 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: epubli GmbH (22. Mai 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CZE0IYW

 

 
                 Vorträge und Abhandlungen im Konvolut 2013

                          Es gibt keine falschen Körper, nur falsche Denkmodelle.

Die Perspektiven eines wirklich neuen Denkens sind angesagt und Johanna Kamermans macht dies immer wieder deutlich in ihrem Wirken.

Im Laufe der Zeit hat sich allerdings herausgestellt, dass dieses Bemühen, die gemachten Erfahrungen und daraus gewonnenen Erkenntnisse im sachlich-wissenschaftlichen Sinne zu vertiefen, sehr oft zu einer gewissen Überforderung der Aufnahmebereitschaft führt: Oft fehlt auch das erforderliche Grundwissen bzw. die Geduld davon Kenntnis nehmen zu wollen, sei es von betroffener, sei es von interessierter Seite. Andererseits hat sich auch gezeigt - nicht zuletzt aus der Vortragstätigkeit der Autorin - dass jedoch einzelne, spezielle Transsexualitäts- bzw. Geschlechtswechsel-Thematiken, hervorgehoben aus der Vielfalt aller zur Verfügung stehenden Informationen, durchaus reges Interesse hervorrufen.

Eine vereinfachte populär-wissenschaftliche Darlegung gewisser geschichtlicher bzw. biologischer Grundlagen vermag das Ganze offensichtlich wesentlich besser zu erhellen - Schwerpunktsetzung statt Informationsflut sozusagen.

Aus dieser Perspektive sind die nachfolgenden Vorträge/Abhandlungen entstanden:

 

Transsexualität: Ein kultureller Vergleich 

Vortrag Paul-Gerhard-Kirche in Köln anlässlich der Photographie- und Texteausstellung „Im falschen Körper – Transsexuelle Menschen in Deutschland“ von Daniel und Geo Fuchs, 1997,  40 S.

 

Transsexualität im kulturellen Vergleich  

Vortrag Akademie der Künste Berlin, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst NGBK Berlin,1997, 22 S.

 

Alternative Geschlechter in indianischen Kulturen - Integration statt Ausgrenzung 

Vortrag Dialog zwischen den Kulturen Berlin, 1997, 15 S.

 

Mythos Kastration  1998 , 36 S.

 

Natur und Geschlechtswechsel - von der Daphnia zur Luftgängerin  1998, 47 S.

 

Gene und Meme - Evolution in Natur und Kultur  1998, 36 S

 

Transgender gestern und heute 

Vortrag und Gespräch mit Johanna Kamermans am Freitag den 17.06.2005 im Bürgerhaus Stollwerck Köln, 29 S.              

 

Es ist der ausdrückliche Wunsch der Autorin Johanna Kamermans, dass diese Themen-Sammlung dazu beitragen wird, die derzeitige Transsexualitäts- und Geschlechtswandlungs-Problematik wieder auf den Boden der Tatsachen zu stellen. Die Zeiten ändern sich!!

Siehe hierzu auch Website http://www.transmythos.wildsidewalk.com

 

        Zur Autorin

   (Buchcover 1992/1995)

    

            Passfoto 1990

Johanna Kamermans wurde im niederländischen Vlissingen an der Nordsee geboren. Ende der 60er Jahre nahtloser Wechsel vom Bauingenieur zur („geklebten“) Stripteasetänzerin, anschliessend publizistisch tätig und wohnhaft in Hamburg / Berlin / Maastricht / Arnheim. Ihr Credo: "Über die Brücke zwischen Mann und Frau muss man vorsichtig gehen und nicht einfach springen.

Ihr Anliegen: Wieder sichtbar zu machen, dass das Wandeln zwischen den Geschlechtern so alt ist wie die Menschheit. Die Zeit der grenzenlosen Machbarkeitsträume der 70er und 80er Jahre ist vorüber und die angebliche Auswechselbarkeit der Geschlechter hat sich besonders in den 90er Jahren - im Zeitalter der Genetik und der Molekularbiologie - als Künstlichkeits-Chimäre allerersten Ranges erwiesen.

Johanna Kamermans ist die Autorin zweier Sachbücher über die Transsexualitäts- Thematik   („Mythos   Geschlechtswandel“   (1992)   und   „Künstliche   Geschlechter“ (1995))  Sie weiss somit, wovon sie redet. Ein autobiografischer Roman (unter Pseudonym Jacob Winter) erschien 2012 als eBook SCHLAUCHGELÜSTE. 2014 erschien die überarbeitete aber inhaltlich nahezu identische Version von SCHLAUCHGELÜSTE als ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau

In ihrem Bemühen, die von ihr seit Jahrzehnten gemachten Erfahrungen bzw. die daraus gewonnenen Erkenntnisse im sachlich-wissenschaftlichen Sinne zu vertiefen, hat sich alsbald herausgestellt, dass sehr oft mit einer solchen TS-Synthese eine Überforderung betroffener bzw. interessierter Leser verbunden ist. Oft fehlt auch das erforderliche Grundwissen.

Andererseits hat sich aus ihrer vergangenen Vortragstätigkeit gezeigt, dass ein sehr grosses Interesse für einzelne, spezielle TS-Thematiken aus der Gesamtheit aller gebotenen Informationen besteht . Eine populär-wissenschaftliche Darlegung gewisser Fakten vermag - sofern eine gewisse Länge nicht überschritten wird - vor allem die geschichtlichen bzw. biologischen Grundlagen des Ganzen besser zu erhellen. Aus dieser Perspektive heraus sind die nachfolgenden 7 Vorträge und Abhandlungen entstanden:

        -  „Transsexualität: Ein kultureller Vergleich“

          -  „Transsexualität im kulturellen Vergleich“

          -  „Alternative Geschlechter in indianischen Kulturen - Integration statt Ausgrenzung“

          -  „Mythos Kastration“

          -  „Natur und Geschlechtswechsel - Von der Daphnia zur Luftgängerin“

          -  „Gene und Meme - Evolution in Natur und  Kultur“   

          -  „Transgender gestern und heute“

 

 Diese 7 Vorträge / Aufsätze sind im Konvolut in der jeweiligen Originalfassung wiedergegeben

 Via Google sind bestimmte Vorträge / Aufsätze auch abzurufen indem der genaue Titel als Suchbegriff eingegeben  wird.                 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                        

                             W I S S E N  S T A T T  G L A U B E N

 

3) Print-Book (Druck-Ausgabe)

 

          MYTHOS GESCHLECHTSWANDEL

                         Transsexualität und Homosexualität

                                    von Johanna Kamermans

Hathor-Verlag, Hamburg, 1992, 384 S., viele Illustrationen

Noch immer als Gebraucht-Exemplar im Internet bzw. bei Amazon erhältlich 

zum Buch (Covertext 1992):       

Ein Tabu wird gebrochen: Die Autorin dokumentiert, dass die MzF-Transsexualität zweifellos Bezug nimmt auf die Homosexualität - sozusagen als psychische Verdrängung einer biologischen "Anderssein"-Veranlagung - und keine eigenständige Sexualität darstellt. Ebenso wird klar gemacht dass für das Faktum der FzM-Transsexualität wiederum ganz andere biologische Fakten eine Rolle spielen.

Das Phänomen des sozialen und sexuellen MzF-Geschlechtswandels ist als ausgeprägte Homosexualitäts-Vermeidungs-Strategie zu sehen, mit allen seinen sich daraus ergebenen persönlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen.

Die Autorin bemüht sich anhand von vielfältigen Informationen die heutzutage in Vergessenheit geratene “androgynische Idee des Lebens” ins Bewusstsein zu rufen und damit eine durchaus lebbare gesellschaftliche Alternative zum totalen Geschlechtswandel - die “Möglichkeit des Andersseins” - zu propagieren.

Die Autorin hebt in ihrem Buch den immer stärker  werdenden Suggestivzwang des chirurgischen Geschlechtswandels und die vielen einschneidenden  körperlichen und psychischen Konsequenzen der  Kastration - besonders bei Mann-zu-Frau-Transsexuellen - hervor. Hier meldet die Autorin auch Zweifel an, den Wunsch nach einer chirurgischen Umgestaltung als alleiniges transsexuelles Kriterium einzusetzen, vielmehr setzt sie auf das konsequente Durchhalten des sozialen Geschlechtswandels als solcher ohne Verdrängung der geschlechtlichen Komponente.

Dieses Buch ist das Gegenteil einer Hymne auf die Transsexualität: Es steckt voller Zweifel an den sich immer stärker manifestierenden Weg des alleinigen Denkens in schwarz-weiss-Kategorien - zunehmend auch in der transsexuellen Thematik - bzw. voller Zweifel an die “Kraft der Illusion” als Leitmotiv.

Dieses Buch will “Lernprozesse” einleiten und Aussagen machen, deswegen ist es ein notwendiges und kritisches Buch.

 

Das Credo von Johanna Kamermans:

„Über die Brücke zwischen Mann und Frau muss man vorsichtig gehen und nicht einfach springen 

     

 

Zur Autorin (Covertext 1992):

 

 

 

Johanna Kamermans wurde im niederländischen Vlissingen an der Nordsee geboren und ist als Betroffene mit der speziellen Mann-zu-Frau-Transsexuellen-Problematik bestens vertraut. Sie hat beide gesellschaftliche Lebensformen kennen gelernt - als Verkaufsingenieur und als Striptease-Tänzerin - und bietet deshalb, gerade aufgrund dieses doppelten Erlebnisspektrums, Gewähr für überraschende und realitätsnahe Erkenntnisse.  

                       

                                          

                            W I S S E N  S T A T T  G L A U B E N

 

4)  Print-Book (Druck-Ausgabe)

                                    

             KÜNSTLICHE GESCHLECHTER

                            Nirwana oder Götterdämmerung

                                      von Johanna Kamermans

Hathor-Verlag, Hamburg, 1995, 313 S., viele Illustrationen

Noch immer als Gebraucht-Exemplar im Internet bzw. bei Amazon erhältlich

 

 

 

Zum Buch (Covertext 1995):        

Die Zeit der grenzenlosen Machbarkeitsträume ist vorüber – die angebliche Auswechselbarkeit der Geschlechter hat sich im Zeitalter der Molekularbiologie als Künstlichkeits-Chimäre allerersten Ranges erwiesen: Es gibt keine »falschen Körper«, nur falsche Denkmodelle.

Die neuesten Entdeckungen über die Biologie der Homosexualität entlarven in diesem Zusammenhang das gängige Suggestivklischee einer nahtlosen chirurgischen und hormonellen Geschlechtsumwandlung als patriarchalisch initiierte Homosexualitäts-Vermeidungsstrategie par excellence. Die Götterdämmerung der künstlichen Geschlechter kann und darf deshalb nur die logische Folge dieser aktuellen Erkenntnissen sein – Realitäten statt Fiktionen, Paracelsus statt Potemkin.                                                                  

Kurzum und frei nach Sigusch: Für das Faktum der Transsexualität bzw. des Andersseins sollte tatsächlich theoretisch noch einmal von vorne angefangen werden. Dieses Buch bietet die Grundlagen und Perspektiven dazu.  

                                         

     "Der Mensch ist nicht Mann oder Weib, sondern Mann únd Weib"

                                                                                Magnus Hirschfeld (1868-1935) 

 

Zur Autorin (Covertext 1995):

 

 

 

Johanna Kamermans wurde im niederländischen Vlissingen an der Nordsee geboren und ist als Betroffene mit der speziellen Mann-zu-Frau-Transsexuellen-Problematik bestens vertraut. Sie hat beide gesellschaftliche Lebensformen kennen gelernt - als Verkaufsingenieur und als Striptease-Tänzerin - und bietet deshalb, gerade aufgrund dieses doppelten Erlebnisspektrums, Gewähr für überraschende und realitätsnahe Erkenntnisse.  

         

N.B.:

Johanna Kamermans hat ihre beiden TS-Bücher in den Neuzigerjahren auch in diversen Talkshows offensiv diskutiert, wie in die von Hans Meiser, Vera in 't Ven, Arabella Kiesbauer, Margarethe Schreinemakers, NDR-DAS-Talk, MDR-Talkshow usw.

Sie weiss somit von was sie redet bzw. redet nicht um den heissen Brei herum. Warum auch!

Als  Gebraucht-Exemplare im Internet (Amazon, Ebay usw.) sind die beiden hier  unten genannten Print-Bücher aus den neunziger Jahren übrigens noch immer erhältlich:

MYTHOS GESCHLECHTSWANDEL

Transsexualität und Homosexualität  1992

und

KÜNSTLICHE GESCHLECHTER 

Nirwana oder Götterdämmerung 1995

 

Von beiden Print-Büchern gibt es seit 2013 auch frei downloadbare (überarbeitete)     PDF - eBook-Versionen (siehe untenstehend):

 

5) PDF - eBook 

            FASZINOSUM GESCHLECHTSWANDEL          2013

                                                               von Johanna Kamermans

        PDF - eBook (überarbeitete Version) von Print-Buch MYTHOS GESCHLECHTSWANDEL

                    Download via Website www.transmythos.wildsidewalk.com

 

  

6) PDF - eBook                                                     

              ZWISCHEN  DEN  GESCHLECHTERN          2013

                                                                von Johanna Kamermans

             PDF - eBook (überarbeitete Version) von Print-Buch KÜNSTLICHE GESCHLECHTER  

                       Download via Website www.transmythos.wildsidewalk.com

--------------------------------------------------------------------------

                                                

                                 

                                   V O R F A H R E N  M I T  G E S C H I C H T E

 

                                                                     nachfolgend   

                             4 GENEALOGISCHE BÜCHER 

                                             Nr. 7 /  8 / 9 / 10

                                             von Han Kamermans

                                                   

                                       navolgend

                         4 GENEALOGISCHE BOEKEN

                                       Nr. 7 /  8 / 9 / 10

                                       van Han Kamermans                                      

                                          Zeeuwse Bibliotheek in Middelburg

                                  Kousteensedijk 7 4331 JE Middelburg

                                     www.zeeuwsebibliotheek.nl 

 

     De Zeeuwse Bibliotheek is de grootste culturele instelling in de provincie Zeeland en

  één van de toonaangevende bibliotheken in Nederland.  

 

In deze bibliotheek zijn de onderstaande 4 genealogische PDF-ebooks van 

                         Han Kamermans nu ook als papier-boeken te vinden

 

Die "Zeeuwse Bibliotheek" ist die grösste kulturelle Einrichtung der Provinz Zeeland und

eine der renommiertesten niederländischen Bibliotheken
 

       In dieser Bibliothek sind die untenstehenden 4 genealogischen PDF-eBooks                

                 von Han Kamermans jetzt auch als Papier-Bücher zu finden

 

                                         KCAMMERMANNS -"slechtbok"- INFO

                  IN MEMORIAM ELISABETH CLEMENS 1900 - 1990

        HET VERHAAL VAN JAN WILLEM KAMERMANS 1897 - 1974

                      BERNARDUS MICHIEL VERHEUL 1886 - 1963

 

                 Gemeentearchief Vlissingen (Stadtarchiv Vlissingen)

                                                          Hellebardierstraat 2 (Bezoekadres)

                                                               Breewaterstraat 8b (Postadres)

                                                                         4381JX Vlissingen

                                                         www.gemeentearchiefvlisingen.nl 

Begin Juni 2015 heeft de gemeenterchivaris van Vlissingen, dhr. Ad Tramper, medegedeeld dat deze 4 genealogische PDF-eBooks von  Han Kamermans nu ook in het "Gemeentearchief Vlissingen" als papierboeken ("printboeken")  gearchiveerd zijn. Min of meer "voor altijd" dus en niet meer alleen digitaal: De 4 genealogische boeken over de familie Kamermans maken nu deel uit van de Vlissingse geschiedenis.

Anfang Juni 2015 hat der Stadtarchivar von Vliisingen, Herr Ad Tramper, mitgeteilt, dass diese 4 genealogischen PDF-eBooks von Han Kamermans jetzt auch als Papierbücher ("Printbücher") im "Stadtarchiv Vlissingen" ("Gemeentearchief Vlissingen") archiviert worden sind. Mehr oder weniger "für immer" somit und nicht mehr nur digital: Die 4 genealogischen Bücher über die Familie Kamermans sind jetzt Teil der Vlissinger Geschichte.

 


        KONINKLIJKE BIBLIOTHEEK - NATIONALE  BIBLIOTHEEK VAN NEDERLAND
 

En midden 2015 werd  Han Kamermans er over geinformeerd dat deze 4 genealogische PDF-ebooks nu ook als papierboeken in de "Koninklijke Bibliotheek" KB ("Nationale Bibliotheek van Nederland") in Den Haag opgenomen zijn. Een echte "ridderslag". En een prachtige waardering van het hiertoe noodzakelijke, omvangrijke recherche- en schrijfwerk.

Und im Sommer 2015 erreichte Han Kamermans gar die Mitteilung, dass diese 4 genealogischen PDF-eBooks jetzt auch als Papierbücher archiviert sind in der "Koninklijke Bibliotheek" KB ("Nationale Bibliotheek van Nederland") in Den Haag. Ein echter "Ritterschlag" . Und eine wahrhafte Wertschätzung der hierzu erforderlichen, umfangreichen Recherche- und Schreibarbeiten.

                                                                    http://www.kb.nl

 

                                                       Koninklijke Bibliotheek in Den Haag

 

 

 

K / C - Modus

copyright J.J.Kamermans

zeigt

12 mogelijke/bestaande K/C-achternamen

12 mögliche/bestehende K/C-Nachnamen

Camerman (1291)....................Kamermans (1700)

 

 

 http://www.kcammermanns-family.com

    

Op deze website zijn 4 rijk geillustreerde, genealogische boeken van  Han

Kamermans over de Nederlands-Vlaamse KCAMMERMANNS-"Family" als PDF-eBook 

gratis te lezen resp. te downloaden

 

Auf dieser Website sind 4 reichhaltig illustrierte, genealogische Bücher von 

Han Kamermans bezüglich der niederländisch-flämischen KCAMMERMANNS-"family"

als PDF-eBook unentgeltlich zu lesen bzw. zu downloaden:

 

 

INTRODUCTIE

Han Kamermans heeft over de vele wetenswaardigheden met betrekking tot de familie

Kamermans als zodanig en de eigen voorvaderenlijn vanaf stamvader Arien Camerman (gen 1)

tot en met (vader) Jan Willem Kamermans (gen 9) in het geheel 4 elektronische boeken (3 in het

Nederlands, 1 in het Duits) geschreven. Zie hiertoe ook aanvullende Clemens-website

www.elisabeth-clemens.beepworld.de met einer NRW-Clemens-Genealogie

Deze eBooks (in PDF-formaat) zijn verkrijgbaar op CD (tegen onkostenvergoeding) maar kunnen

ook direct en gratis vanaf deze “family”-website worden gedownload. Verder is uit ieder eBook

het voorwoord op de website geplaatst zodat een eerste indruk over de behandelde thema’s kan

worden gewonnen. Zie hiertoe verder ook de uiterst informatieve Team-Kamermans-website

http://www.team-kamermans.com. von Initiatorin Rosemarie Lübkert-Kamermans

 

EINFÜHRUNG

Han Kamermans hat alles Wissenswerte bezüglich der Familie Kamermans als solche

und der eigenen Vorfahrenlinie ab Stammvater Arien Camerman (gen 1) bis inklusive (Vater)

Jan Willem Kamermans (gen 9) zusammengetragen und darüber insgesamt 4 elektronische

Bücher (3 in der niederländischen Sprache, 1 in der deutschen Sprache) publiziert. Siehe

hierzu auch die ergänzende Clemens-Website www.elisabeth-clemens.beepworld.de  mit

einer NRW-Clemens-Genealogie.

Diese PDF-eBooks (in PDF-Format) sind auf CD (gegen Unkostenbeteiligung) erhältlich aber

können auch direkt und unentgeltlich von dieser "family"-Website gedownload werden.

Zudem ist von jedem Buch dort das Vorwort platziert, sodass eine jeder sich von den

behandelten Themen einen Eindruck verschaffen kann. Siehe hierzu auch die äusserst

informative Team-Kamermans-Website http://www.team-kamermans.com von Initiatorin

Rosemarie Lübkert-Kamermans .

 

 

7) 

PDF - eBOOK NL

download via www.kcammermanns-family.com

KCAMMERMANNS- “slechtbok”- INFO 

GENEALOGIE EN ETYMOLOGIE VAN DE K(C)AMMERMAN(N)S-"family"

     

262 p. / 140 afb.

 

 
   

8)

PDF - eBOOK DE

download via ww.kcammermanns-family.com

IN MEMORIAM  ELISABETH  CLEMENS  1900 - 1990

ERINNERUNGEN AN MEINE MUTTER

213 p. / 260 afb.

Leven en familie van (moeder) Elisabeth Kamermans-Clemens uit Buer i. W. / Vlissingen

Leben und Familie von (Mutter) Elisabeth Kamermans-Clemens aus Buer i. W. / Vlissingen

siehe hierzu auch Clemens-Website: www.elisabeth-clemens.beepworld.de   

mit ausführlicher NRW-Clemens-Genealogie ab 1700

 

 

   

9)

PDF - eBOOK NL

download via www.kcammermanns-family.com

HET VERHAAL VAN JAN WILLEM KAMERMANS 

1897 - 1974

VADERLIJKE EN VOORVADERLIJKE REMINISCENTIES AAN EEN VER EN WATERRIJK VERLEDEN

308 p. / 320 afb.

Leven, familie en voorouders van (vader) Jan Willem Kamermans uit Vlissingen

 

 

 

   

10)

PDF - eBOOK NL

download via www.kcammermanns-family.com

BERNARDUS MICHIEL VERHEUL 1886 - 1963

TUSSEN SCHELDE-LOODSENTRADITIE EN SCHELDE-SCHEEPSWERFGLORIE

98 p. / 120 afb.

Leven, familie en voorouders van (oom) Bernardus Michiel Verheul uit Vlissingen,

getrouwd met (tante) Marie Verheul - Kamermans, zuster van Jan Willem Kamermans

 

 

 

 

 

...........................................................................  ...........................................................................

                                                                                

                                      T U M U L T  I M  S O M M E R L O C H

 

11)    (Verlags-)eBook

                                                                                                                                                        S C H L A U C H G E L Ü S T E 

                        Liebesbrief an eine verlorene Männlichkeit

 

                                                                             

   von Jacob Winter

   (hier Pseudonym von Johanna Kamermans)  

   erschienen in GIADA's-Verlag Berlin (2012)

   2015 nachträglich als "Skandal-Buch" gebrandmarkt

   Copyright SCHLAUCHGELÜSTE: Joh Jac Kamermans

   Balken oben und unten von Google gefordert

   als (Verlags-)eBook nicht mehr erhältlich ab Ende 2013

   

 

   anschliessend in eigener (Selfpublishing-)Regie umstrukturiert

   und ab Mitte 2014 wieder erhältlich als inhaltlich nahezu identisches

   (Selfpublishing-)eBook ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau

   2016 folgte eine Druck-Ausgabe und 2017 eine Hörbuch-Ausgabe

   siehe hierzu 12) und 13)

 

 

                     " VON EINEM KAUM JE GESEHENEN DEUTSCHLAND "

"Gesegnet sind sie, die Schwarzen, mit ihren glänzenden Basaltkörpern feiern sie die Hitze der Nacht,

in der alles Leid vergeht. Ja, wir haben einander geliebt, berauscht und zerstört zu den heiseren

Schreien des Jazz.Rau, obszön, wild und doch poetisch erzählt Grisélidis Réals autobiografischer Roman

von einem kaum je  gesehenen Deutschland.

 

Voller Verachtung für den spieß­bürgerlichen Alltag, gibt sie sich Taumel und Ekstase der Nacht hin.

Ihre Heiligen sind die Huren in den Bars und die Zigeunerinnen, die in Wagen vor der Stadt wohnen

und die Nazis vergessen müssen. Und ihre leidenschaftlich Geliebten werden die amerikanischen

GIs, die sich im Marihuanarauch der Jazz-Dancings und auf sommerlichen Cadillac-Corsos über das

Heimweh hinwegtrösten".

 

      Ja, so hat Grisélides Réal die einstigen "Taumel und Ekstase der Nacht"-Siebzigerjahre in ihrem

      autobiografischen Roman "Erinnerungen einer Negerhure" (Piper, 2008) nochmals erlebt - und

      Johanna Kamermans alias Striptease-Tänzerin Gina de Senfal in ihrem "In the heat of the night"-

      Tatsachenroman mit autobiografischem Hintergrund SCHLAUCHGELÜSTE ebenso.

                                                            "Non, je ne regrette rien....!".

 

 

                 S C H L A U C H G E L Ü S T E - "L O C H N E S S - H Y P E"  

                                                                                      

                       V E R L O G E N E  A T T A C K E  A U S  H E I T E R E M  H I M M E L

 

Autorin:

Das frühere (Verlags-)eBook SCHLAUCHGELÜSTE von Jacob Winter (hier als Pseudonym von Johanna

Kamermans) wurde Ende 2013 vom Markt genommen worden zwecks Umstrukturierung. Das inhaltlich

nahezu identische (Selfpublishing-)eBook ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau war ab Mitte

2014 erhältlich und im Sommer 2016 ist im Berliner AAVAA-Verlag die DRUCK- AUSGABE (mit neuem

Cover) erschienen bzw. im Sommer 2017 die HÖRBUCH-AUSGABE (gleichfalls mit neuem Cover).

 

Dennoch hat SCHLAUCHGELÜSTE (als Euphemismus für den lustvollen Analverkehr) seit etwa Mitte Juni

2015 fast schlagartig (mit bis zu 2500 "weltweiten" SCHLAUCHGELÜSTE-Suchergebnissen in Google) für

sehr viel (Sommerloch-)Aufregung in der deutschen bzw. internationalen Medienlandschaft geführt. Und

zwar als wahrlich an den Haaren herbei geschleppter Grund für die in Deutschland geplanten, "begrenzten

Einkaufszeiten" für erotische eBooks zwischen 22.00 h und 06.00 h. Wobei in den Kommentaren

offensichtlich die wahre Bedeutung des Wortes "Schlauchgelüste" wohl gar nicht erkannt wurde. Siehe

hierzu auch ganz besonders den nachfolgenden Artikel "Wenn digitale Bücher unzüchtig werden" von

Welt-Feuilleton-Redakteur Marc Reichwein

 

Und dieser SCHLAUCHGELÜSTE-(2015/Sommerloch-)Hype geht noch immer weiter....! Am 23. November

2015 (also nach mehr als fünf Monaten) war auf Google noch immer die höchst erstaunliche Zahl von

1200 SCHLAUCHGELÜSTE-Suchergebnissen zu finden und Mitte 2016 war diese Zahl gar wieder

hochgegangen auf etwa 1500....! Anfang 2018 ist der Google-Suchbegriff SCHLAUCHGELÜSTE immerhin

noch gut für etwa 400 Suchresultate: Der Google-Suchbegriff ERREGUNGEN Champagner für die

Transfrau verzeichnete Anfang 2018 übrigens 63'800 (erweiterte) Suchresultate.....!

"Honi soit qui mal y pense" !

 

In diesem Zusammenhang ist SCHLAUCHGELÜSTE (nachträglich) sogar auch als "pornografisch"

eingestuft bzw. indiziert worden. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aber auch - unabhängig

von den beanstandeten  "drastischen Darstellungen" (Covertext) - weil bei der Münchener Anzeige

auch der  Buchtitel als solcher als klarer Hinweis auf den genussvollen Analverkehr erkannt wurde?

Anderweitig aber offensichtlich nicht: Denn es waren ja nun offenbar wirklich überaus oberflächliche

  "In the heat of the night"-Sommerloch-ERREGUNGEN aus wahrlich heiterem Himmel, die die weltweiten

Medien unreflektiert miteinander "teilten"......!

 

Dies vor allem weil - als SCHLAUCHGELÜSTE Mitte Juni 2015 in München "beanstandet" wurde - es ja

bereits seit Ende 2013 vom Berliner GIADA's-Verlag wieder vom Markt genommen worden war. Johanna

Kamermans hat SCHLAUCHGELÜSTE dann anschliessend im buchtechnischen Sinne umstrukturiert und

Mitte 2014 als inhaltlich nahezu identisches (Selfpublishing-)eBook (und mit dem neuem Titel

ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau) herausgebracht. Als die völlig unerwartete

SCHLAUCHGELÜSTE-(Sommerloch-)Aufregung Mitte 2015 allenthalben boomte (bis in die USA und Asien)

war das inhaltlich nahezu identische Nachfolgebuch ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau bereits

seit einem Jahr Jahr überall normal erhältlich - und niemand regte darüber sich auf.....! Wohl auch weil

schon längst die nächste Sau wieder durch das (mediale) Dorf getrieben worden war.....!

 

Verlogener geht es also wahrlich nicht mehr - denn das angebliche "Skandalbuch" SCHLAUCHGELÜSTE

war offensichtlich nur ein billiger Vorwand das Internet-eBook-Geschäft zugangsmässig einzugrenzen. Da

hat dann den vielen "Kommentatoren" gar die (bequemere) Bezeichnung "pornografisch" bereits genügt.

Und schon war das Transgender-Buch SCHLAUCHGELÜSTE ein "jugendgefährdendes Buch". Lächerlich!

Haben wir nicht bereits 2015 - und nicht mehr die Siebzigerjahre wie im Buch beschrieben - , wo der

Analverkehr heutzutage nun wahrlich nichts ausgefallen-besonderes mehr ist  - und ganz sicherlich nicht in

der inzwischen institutionalisierten "Homo-Ehe"?

 

Man kann sich das alles medienmässig immer noch wunderbar zu Gemüte führen, wenn in Google als

Google-Suchbegriff beispielsweise "WELT Schlauchgelüste" eingegeben wird. Dann kommt u.a. das

nachfolgende WELT-Suchresultat: "Wenn digitale Bücher unzüchtig werden" . Darin wird die Mitte 2015

boomende "Causa Schlauchgelüste" -Groteske recht kritisch-humorvoll angegangen (merci Marc Reichwein !):

 

Presse:                                    

                                         Wenn digitale Bücher unzüchtig werden

 

Von Marc Reichwein |Welt Digital Zeitung TV |
 
Online-Händler haben ein "Lustausschlusszeiten"-Problem:
 
E-Books mit Jugendschutz dürfen nur noch zwischen 22 und 6 Uhr verkauft werden
 
                                               

Jacob Winter hat alles ausgelöst. Jacob Winter, oben Frau und unten Mann, war viele Jahre als

Striptease-Tänzerin unterwegs. In Deutschland, Luxemburg und Belgien gehörten seine beziehungsweise ihre

Cabaret-Auftritte zu den Hits der Sechziger- , Siebziger- und Achtzigerjahre. Heißt es. 2012 erschien Winters

autobiografische Transgender-Roman unter dem Titel „Schlauchgelüste“ bei Giada, einem Verlag, der sich auf

erotische E-Books zu marktüblichen Preisen spezialisiert hat: „Ein Vorspiel“ ist demnach für 1,99 Euro zu

haben und damit teurer als „Sex mit Goethe (0,99 Euro), während der „Knecht Ruprecht“ die Lust-Rute für

mittelpreisige 1,49 Euro schwingt.

 

Seit kurzem steht das E-BookSchlauchgelüste“ von Jacob Winter wegen seiner – wie es im Klappentext des

Buches heißt – „drastischen Beschreibungen“ auf dem Index – und beschert juristischen Foren, Techie-Blogs und

Branchenportalen wie lesen.net eine rege Debatte: Denn jugendgefährdende E-Books dürfen nur noch nachts von

22 Uhr bis 6 Uhr runtergeladen werden. Der Grund ist das Telemediengesetz aus dem Jahr 2002, das E-Books in

Deutschland so behandelt wie FSK-indizierte Filme, und die dürfen nach geltendem Recht auch nicht vor 22 Uhr

ausgestrahlt werden.

 

Wie Christian Sprang, der Justiziar des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, bei den kürzlich abgehaltenen

Buchtagen in Berlin berichtete, hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien einen

Online-Buchhändler aufgrund der unregulierten Bereitstellung des E-Books „Schlauchgelüste“ verklagt. Es handelt

sich um den eingangs erwähnten Transgender-Roman, der seither bei keinem der gängigen Online-Buchhändlern

mehr gelistet wird.

 

Nein, Jacob Winter ist damit nicht Germany’s next Transgender-Topmodel, sondern erinnert eher an

„Germany’s old-fashioned law“, wie es internationale Stimmen jetzt belustigt kommentieren. Deutschland, hihi,

ist nicht nur das Land mit den kuriosen Ladenschlusszeiten (Sonntags zu und so), sondern es kennt jetzt offenbar

auch Lustausschlusszeiten. „Selling Erotic E-Books is Illegal in Germany before 10 p.m.“, spöttelt das

Gadget-Portal von Gawker, das sich „Fun Facts“ auf die publizistischen Fahnen geschrieben hat. Die Sache ist

aber nicht nur lustig und skurril, sondern zwingt die Online-Buchhändler zum Handeln.

 

Ach, Jugendschutz. Früher war das so einfach. Filme oder Bücher, die wegen gewaltverherrlichender und

pornografischer Inhalte von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien auf den Index gesetzt wurden,

blieben einfach unter dem Ladentisch. Man nannte sie „Bückware“. Und Filme, die erst ab 16 Jahren freigegeben

waren, liefen in der klassischen Spätvorstellung der Lichtspielhäuser.

 

Die Logik des digitalen Konsums funktioniert aber nicht nach althergebrachten, personenbedienten

Verkaufsritualen oder linear programmierten Kino-Vorstellungen; sie basiert vielmehr auf dem Prinzip einer

Alltime-Verfügbarkeit. Eben dem wird die absurde FSK-Tageszeitsperre in keiner Weise gerecht. Rein vom Content

her gesehen, argumentieren Schlaumeier, dürften dann ja auch gedruckte Bücher nicht tagsüber ausliegen (sie

sind aber keine Telemedien). Spätestens 2017 soll die Alterskennzeichnung mittels „freiwilliger Selbstkontrolle“

für E-Books verpflichtend werden – mit dem FSK-Zwang müssen sich Händler Gedanken über

Kinder- und Jugendschutzsoftware machen. Und dürften nicht jugendkonforme Inhalte auf nicht entsprechend

eingestellten Lese-Geräten dann konsequenterweise auch erst ab 22 Uhr konsumierbar sein? Amazon kann auf

seinem Kindle schon heute allerhand feineinstellen – und womöglich auch dies.

 

Ohnehin erfasst der Online-Riese ja längst, was, wie viel und wann die Kindle-Kunden lesen. Und ohnehin sollen

Autoren, die im „Kindle Select“-Programm publizieren, sprich im Flatrate-Modell der konzerneigenen

Selfpublishing-Plattform Kindle Direct Publishing vertreten sind und bisher pro Ausleihe vergütet wurden, in den

USA ab 1. Juli neu auf Basis der tatsächlich gelesen E-Book-Seiten honoriert werden.

 

Amazon liest also seitengenau mit, was von E-Books wirklich gelesen wird. Und bezahlt seine Autoren künftig auch

seitengenau. Ob die Seiten, die Leser am liebsten haben am meisten Spannung, Krawall oder Erotik (und damit

tendenziell unter das Jugendschutzgesetz fallen) bergen? Sicher ist nur: Der digitale Konsum erotischer Stellen

dürfte datentechnisch in jedem Fall mehr Schmutz erzeugen als jede Videokabine in analogen Zeiten.

 

Presse:                    

                         Germany Bans The Sale of "Adult-Themed" Books

Sogar die englischen Zeitungen Times und Independent sowie die BBC berichteten ausführlich. Und dies

mit vollem Namen Johanna Kamermans - und nicht mit Pseudonym Jacob Winter...! Auch in den USA gab

es etliche oft hämische Kommentare, u.a. in The Independent.

                                                                                    

"Germany Bans The Sale of "Adult-Themed" Books. Times writes that the change comes after a lawsuit

against erotica e-book SCHLAUCHGELÜSTE ("Pantyhose Cravings") by Johanna Kamermans, ,which

complained that the book was too easy for children to get their hands on. But , according to BBC, book i

ndustry professionals in Germany essentially find this ridiculous"                                        www.bustle.com

                                            

Internet:

                                                            Verderbliche E-Books

Oder wie es im "law blog" vom 26.05.2015 unter dem süffisanten Titel "Verderbliche E-Books"

bezeichnenderweise geschrieben stand bzw. immer noch steht:

 

Der Jugendschutz in Deutschland könnte – jedenfalls auf dem Papier – bald dazu führen, dass man

deftigere E-Books künftig nur noch zwischen 22 und 6 Uhr herunterladen kann. Jedenfalls gibt es derzeit

ein Verfahren wegen des Transgender-Romans „Schlauchgelüste“. Bei diesem pochen die Behörden

darauf, dass das E-Book tagsüber nicht angeboten wird, berichtet das Branchenmagazin „Börsenblatt“.

 

Für online verkaufte E-Books gilt, wie für alle Telemedien, der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag.

Dieser sieht vor, dass jugendgefährdende Inhalte nur zwischen 22 und 6 Uhr frei zugänglich sein dürfen.

Gerade bei E-Books klingt das besonders absurd. Wahrscheinlich würden viele Eltern vieles drum geben,

dass ihre Kinder überhaupt mal wieder was lesen. Aber der Buchhandel nimmt das Problem

notgedrungen ernst.

 

Der Justiziar des Verbandes verhandelt laut Börsenblatt derzeit mit den Behörden, um eine Lösung zu

finden. Zum einen soll geklärt werden, welche Prüfpflichten Verlage bei E-Books überhaupt haben. Zum

anderen gibt es den Gedanken, die Sortimente mit geeigneter Software abzusichern, etwa mit Hilfe der

bislang kaum verbreiteten undumstrittenen Jugendschutzprogramme.

 

So praktizierter Jugendschutz verspricht natürlich einen großartigen Erfolg. Die gestrengen

„Sendezeiten“ werden ja schon länger gerade bei erotisch angehauchten Bewegtbildern durchgesetzt.

Sofern der Anbieter seinen Sitz in Deutschland hat. Wie gut, dass niemand auf die Idee kommt, die

Inhalte ganz einfach im Ausland ins Netz zu speisen, wo vielleicht andere Gesetze gelten. Oder

möglicherweise auch nur die Uhren anders ticken.

 

 

                                                                  

                               Und der Rest ist (2015-Sommerloch-)Schweigen.........!

.......................................................................................................................................

 

 

    

                                          D I E  G R O S S E  F R E I H E I T

 

12) (Selfpublishing-)eBook 

                 siehe auch inhaltlich-identische Druck-Ausgabe und Hörbuch-Ausgabe unter 13)

 

                        E R R E G U N G E N

 Champagner für die Transfrau

 

                                 Tatsachenroman mit autobiografischem Hintergrund 

von Johanna Kamermans

 

                                                                                                                                                                             (Selfpublishing-)eBook

  erschienen Juni 2014

  JJKV International Publishing Arnhem

  Druck und Distributor:

  Satzweiss.com  Saarbrücken

  als (selfpublishing-)eBook nicht mehr erhältlich seit Juni 2016 

 

  anschliessend inhaltlich- identisch wieder erhältlich

  als

  Druck-Ausgabe in AAVAA-Verlag Berlin (Juli 2016)               siehe 13)

  und als

  Hörbuch-Ausgabe in Hörbuchmanufaktur Berlin (Juli 2017siehe 13)

  http://www.champagnerfuerdietransfrau.beepworld.de                                                                                                                                                                         Amazon-Kundenrezension

                                                           "Was für ein Zeitdokument!
 
"Gut, es ist starker Tobak. Man muss sich in eine andere Welt begeben. Auch wenn man bald merkt, dass sie soo anders gar nicht ist. Johanna Kamermans schreibt flott und flüssig. Die Protagonistin, eine wunderschöne Frau, zumindest bis zum Bauchnabel und ein großartiger Mensch, dem es gelingt, das beste aus seinem schwierigen Leben zu machen.

Und nun hält sie sich kein Blatt vor dem Mund. Da wird schonungslos offen erzählt. Kein verschämtes Andeuten, keine versponnenen Umschreibungen. Die Dinge werden beim Namen genannt. Aber auch Orte, Lokalitäten, so manche Persönlichkeit. Es entsteht ein wirklich sensationelles Sittenbild des vorigen Jahrhunderts, das als so prüde galt, sich aber allen denkbaren Lüsten hingab.

Gott sei Dank sieht man auf einmal, dass unsere Altvordern Menschen aus Fleisch und Blut waren, Dass Sex zu allen Zeiten Spaß gemacht hat,
und nicht nur mit Mutti. "Life is beautiful", auch wenn man nicht dem Mainstream entspricht. Champagner für Johanna Kamermans, die uns diese Erkenntnis so plastisch beschert!
"

 

 
                                              REZENSION aus Google Books

           https://books.google.nl/books/about/ERREGUNGEN.html?id=rt2eAwAAQBAJ&redir_e

"Was für ein Hammer! Habe eben diesen "Roman" gelesen, der sicher einen autobiogrrafischen Hintergrund hat. Noch nie wurde über Transsexualität so berührend, aber auch mit enormem Einfühlungsvermögen geschrieben. Das Buch berührt. Es schockiert aber auch alle Blaustrümpfe. So deutlich wurde noch nie über Sexualität geschrieben. Lust pur, sogar beim Lesen. Was für ein Leben!! Was für eine Frau!
Obwohl das nicht meine geschlechtliche Orientierung ist:
Ich liebe Nicolas? Gina? Joana? Oder besser: Ich liebe den Menschen hinter allen Dreien!"

                           

                                                                        Bild aus PINTEREST

                                                                    weitere Infos siehe

                              http://www.champagnerfuerdietransfrau.beepworld.de

                                                                                                                                   

                                               I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

 1     G I N A   D E   S E N F A L   P U R 

 2     N I C O L A S   I S T    A N D E R S 

 3     L E A R N I N G    B Y    D O I N G  

 4     S C H A U T    H E R    I C H    B I N ’S 

 5     S Ü N D I G E    N Ä C H T E 

 6     N O C H    E I N    F L Ä S C H C H E N ? 

 7     N A C K T    M U S S    E S    S E I N 

 8     B A B E N H A U S E N    M O N    A M O U R 

 9     D I E    G R O S S E    F R E I H E I T 

10    E N D L I C H    J O A N A

11    Z E I T    F Ü R    D I E   L I E B E 

12    B Y E    B Y E    H A M B U R G 

13    A M   B L A U E N   M I T T E L M E E R 

14    B O U I L L A B A I S S E    U N D    S O 

 

                                                                                                                                                  C O V E R T E X T

Dieser Tatsachenroman mit autobiografischem Hintergrund erzählt die (mühsame)

Umwandlung von Mann zu Frau. Und davon als attraktive Transfrau ein exzessives

Leben zu führen, sowohl auf  der Bühne wie im  täglichen Leben.  

                                                                                                                                       Dargestellt in drei Lebensstationen:  

                                   NICOLAS                  GINA                    JOANA        

Das Ganze basiert auf unterschiedliche Transgender-Realitäten während etlicher

Jahrzehnte.  Autorin JOHANNA KAMERMANS war in den sechziger, siebziger und

achtziger Jahren lange unterwegs als attraktive Striptease-Tänzerin

GINA DE SENFAL.

In den Cabarets Deutschlands, Luxemburgs und Belgiens.

Zwar als "Drittes Geschlecht":

Oben Frau, unten Mann. Aber auf der Bühne und im Cabaret

immer als Frau respektiert. 

Nicht "umgebaut" sondern "geklebt".

 Sie hat in diesen Jahren ihre ureigene Sexualität als Transfrau voll ausgelebt. 

Und unendlich viel erlebt. Sie hat sich nicht "umbauen" lassen. Weil sie nicht auf

ihre  sexuelle Lust verzichten wollte.  Die sehr stark war.

 Sodass das Buch streckenweise auch ein Text über eine freiwillige und  im

Wesentlichen selbstbestimmte "Sexarbeit" ist.

Mit viel „Spass an der Freud“.

     Im Buch werden die (geschlechtlichen) Dinge zwar beim Namen genannt

(z.B. Analverkehr). Aber immer in einer gepflegt-ironischen Sprache.

Denn zum Sex gehören ja immer zwei.

Sodass die "nächtlichen Herrschaften" von damals nicht

allzu seriös davonkommen. "Sex'n Roll"-Zeiten eben!  Als alles  noch möglich war! 

Auch Sex auf der Bühne.

Und "skandalös" ein unbekanntes Wort!

In einem solchen Sinne ist "ERREGUNGEN“ deshalb auch zu einem Sittengemälde

jener alten  „In the heat of the night“-Zeiten geworden. Ja, so war's! Oft zum

Lachen, oft auch nicht ganz  so lustig.  Aber immer spannend.  

Und vor allem authentisch. Kein "Transenmärchen" somit!

Sondern die abgeklärte Story

eines mutigen Geschlechtswandels in „wilden Zeiten“.

die nie wiederkommen werden. 

           Auf Tatsachen beruhend. Und voller Überraschungen. Auch in der Liebe.                           

                                                               

                                            V O R S P I E L

Der Mensch ist nicht Mann oder Weib sondern Mann ùnd Weib“.

Ein mehr als hundert Jahre alter Lehrsatz des Sexualforschers Magnus Hirschfeld.

„Oben Frau und unten Mann“ ist das Merkmal des dritten Geschlechts.

Und das wunderbare Fundament für diesen wahrlich einzigartigen Tatsachenroman.

                        Nicolas, Gina, und Joana sind männliche und weibliche Lebensstationen der

selben Person. Und die Abfolge einer fast unglaublichen Verwandlung.

Eine verlorene Männlichkeit? Oder eine verlorene Weiblichkeit?

Was soll’s !

                                                                       „Carpe Diem !"

 

Facebook-Rezension:

"ERREGUNGEN ist ein wunderbarer Bühnenzauber, niemals langweilig, niemals hässlich, aber auch niemals allzu ehrlich – und niemals den Zeigefinger hebend, gar belehrend. ERREGUNGEN ist mit Augenzwinkern und Humor vorgetragenes Cabaret, herrlich unkorrekt und mitreißend, das Zuneigung zeigt und weckt und das schwierige Thema Transfrau zu etwas ganz entspannt Selbstverständlichem macht. Applaus bitte".                                                                                                                         Nicolas Scheerbarth

 

Leser-Posting im Gästebuch von www.johannakamermans.beepworld.de:

Hallo, Johanna, du bist einfach eine Wuchtbrumme! Du zeigst dennen, die dein Schicksal teilen, wo der Weg langgeht  Nach einem sehr flotten Leben zeigst du nun in deinem Roman Champagner für die Transfrau, dass man sein Leben vernünftig leben kann, auch wenn die Auftritte mit der Federboa der Vergangenheit angehören. Nun reüssierst du außerordentlich mit deinen wundervollen Romanan, die vor Lebensfreude und Lebensweisheit nur so strotzen. Sie seien allen Geschlechtern ans Herz gelegt. Man darf nur nicht zu empfindlich sein. Aber deine Literatur-Fans lieben einfach deine tiefst-erotischen Weisheiten!

Ein Verehrer -nicht nur der "Alten", sondern auch der "Neuen" Johanna                                                 

                                                                 heute schon gespritzt ?

                                                            "honi soit qui mal y pense !"

        "Champagner ist das einzige Getränk, das Frauen schöner macht, je mehr sie davon trinken"

                                          Madame de Pompadour (1721 - 1760), Mätresse Königs Ludwig XV (1710 - 1774)

 

                                       Eine Zeitreise durch die 60er und 70er Jahre

 

"Pigalle International Night Club" Mannheim

siebziger und achtziger Jahre

siehe hierzu besonders

Kapitel 1 GINA DE SENFAL PUR

 

                                             

                                             "as time goes by !"

                                   Striptease-Tänzerin GINA DE SENfAL (Johanna Kamermans)                               

                         1975 im Cabaret Pigalle zu Mannheim am Abend "waiting for the guests"

 

Tänzerin GINA DE SENFAL (Johanna Kamermans)                                                                                           in der Cabaret-Garderobe: "It's showtime !"

                                                 Hintergrund-Collage Transmythos-Website

                                                                                                       Striptease-Tänzerin GINA DE SENFAL  

                                                                                                       (Johanna Kamermans) "on stage" 1974

 

N.B.: sämtliche hier abgebildete Fotos von "damals" sind                                        Original-Fotos (inkl. Polaroid) ohne Photoshop-Nachbearbeitung

 

            Am 6. April 1974 gewann ABBA mit Waterloo den Eurovision Song Contest in Brighton

            Die Veranstaltung gilt als eine der Sternstunden des ESC-Wettbewerb und für die schwedische

                Gruppe ABBA war der Sieg der Start in eine unvergleichliche,  internationale Karriere. Johanna Kamermans

                verehrt ABBA geradezu !

                                     

                                                                  HERMAPHRODITUS VERUS

                                                              Plastik von Johanna Kamermans

                                                                  JJK Recycling Art Berlin     

                                                      

 Literatur

  • Richard Wortley: A Pictorial History of Striptease. Octopus Books Limited, London 1976, ISBN 0-7064-0469-6
  • Diane Atkinson: Striptease. Eine Erzählung. Rowohlt, Reinbek 1996, ISBN 3-499-13942-1
  • George P. Garrett: The magic striptease. LSU Press, Baton Rouge, Lou. 2003, ISBN 0-8071-2874-0
  • Carl Hiaasen: Striptease - Nachtclub. Der Roman zum Film mit Demi Moore. Goldmann, München 1996, ISBN 3-442-43628-1
  • Lucinda Jarrett: Striptease. Die Geschichte der erotischen Entkleidung. Rütten & Loening, Berlin 1999, ISBN 3-352-00620-2
  • Brian McNair: Striptease Culture. Sex, media and the democratization of desire. Routledge, London 2002, ISBN 0-415-23733-5
  • Steve Sullivan: Bombshells. Glamour Girls of a Lifetime. St. Martin's, New York 1998, ISBN 0-312-16790-3

   

In der grossformatigen "De LUXE"- Wochenendausgabe der NL-Zeitung "Nieuwe Rotterdamsche Courant (NRC) habe ich im Artikel  "Intieme distantie" erstmals eine fundierte Abhandlung über das Phänomen Striptease - speziell nach dem Zweiten Weltkrieg - lesen dürfen. Ja, so war es damals! Wie auch in ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau beschrieben.

 

 - - - - - -- - - - - - - - -- - - - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

13) Druck - Ausgabe und Hörbuch - Ausgabe

      beide Ausgaben sind inhaltlich-identisch mit (Self-publishing-)eBook 12)

 

         E R R E G U N G E N

         Champagner für die Transfrau

 

               Tatsachenroman mit autobiografischem Hintergrund 

               von Johanna Kamermans

             "von einem kaum je gesehenen Deutschland...!"

        

              Druck - Ausgabe

                               AAVAA-Verlag Berlin                       

                    322 Druckseiten

              Mitte Juli 2016 erschienen

                 inhaltlich-identisch mit (Selfpublishing-)eBook 12)

                    im Buchhandel und bei Amazon erhältlich

                                   © 2016 AAVAA Verlag                     
                       Alle Rechte vorbehalten
                     1. Auflage 2016
                       Umschlaggestaltung: AAVAA Verlag
                      Coverbild: Johanna Kamermans
                     Printed in German

                  Taschenbuch: ISBN 978-3-8459-1888-4

                         Großdruck: ISBN 978-3-8459-1889-1

                         eBook epub: ISBN 978-3-8459-1890-7
                          eBook PDF: ISBN 978-3-8459-1891-4
                 
                    

             € 11,95 Taschenbuchausgabe

                auch in Grossdruck, als Mini-Buch und als eBook

                                                              €   4,95 Mini-Buch (Sonderdruck ohne ISBN)

                                                                             Das Mini-Buch hat die Abmaße ca. 14 cm x ca. 10 cm

                               Die Schrift ist etwas kleiner als in der Taschenbuchausgabe. 

                          
                       www.aavaa-verlag.com

                                               www.champagnerfuerdietransfrau.beepworld.de                                                                                                                                                    

      

                   COVER DRUCK - AUSGABE  

 

Google-Nutzer-Rezension:

Was für ein Hammer! Habe eben diesen "Roman" gelesen, der sicher einen autobiogrrafischen Hintergrund hat. Noch nie wurde über Transsexualität so berührend, aber auch mit enormem Einfühlungsvermögen geschrieben. Das Buch berührt. Es schockiert aber auch alle Blaustrümpfe. So deutlich wurde noch nie über Sexualität geschrieben. Lust pur, sogar beim Lesen. Was für ein Leben!!  Was für eine Frau! Obwohl das nicht meine geschlechtliche Orientierung ist: Ich liebe Nicolas? Gina? Joana? Oder besser: Ich liebe den Menschen hinter allen Dreien!

 

                   ab Mitte Juli  2017 auch als Hörbuch erhältlich

                                           gelesen von Matthias Lühn (Köln)

                                               inhaltlich-identisch mit (Selfpublishing-)eBook 12)

 

                                                      Hörbuch-Ausgabe

                                                                 Hörbuchmanufaktur Berlin

                                                           http://hoerbuchmanufaktur-berlin.de

                                                       Mitte Juli 2017 erschienen

                                                      zu downloaden bei audible.de / Amazon usw. 

                                                                                       € 14,95                                        

 

                                                        

                                                       COVER HÖRBUCH - AUSGABE

 

Matthias Lühn: "sinnliche Stimme mit Tiefgang"

Foto Gabriele Reis 2016

Schauspiel, Hörbücher, Dokumentationen

Grosse Bandbreite an darstellerischen Fähigkeiten, faszinierender Erzähler, versierter Prosa- wie Poesiesprecher, seriös, sympathisch, einladend. Ideal geeignet für Dokus, Hörbuch und features

Ausbildung

Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Max-Reinhardt-Seminar, Wien
Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie, LMU München

Erfahrung

Sprecher bei WDR, Deutschlandradio, HR, ORF (TV und Radio), Puls 4 (TV), feste Stimme von "Trend" (Wirtschaftsmagazin) und "118811" (die Auskunft), Produktion eigener Hörbücher, Sprechtrainer/Coach für        diverse TV-Moderatoren bei Puls 4

Besonderheiten

sehr gutes akzentfreies und perfektes Englisch
sehr gutes fließendes Spanisch
sehr große (Deutsche) Dialektbandbreite : Plattdeutsch, Ruhrpott, Kölsch, Hessisch, Sächsisch, Berlinerisch, Badenser, Bayerisch, Schweizerisch bis Wienerisch
.

www.bodalgo.com

 


 

Notabene:

Die beiden Tatsachenromane mit autobiografischem Hintergrund

SCHLAUCHGELÜSTE Liebesbrief an eine verlorene Männlichkeit

sowie

ERREGUNGEN Champagner für die Transfrau

sind zwei im inhaltlichen Sinne nahezu identische Bücher, die jedoch

unterschiedlich strukturiert sind. Die drucktechnische Ausgestaltung 

der bisherigen Ausgaben erfolgte jeweils marktbedingt.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  

                          

                                  K E I N  U R K N A L L  O D E R  W A S ?

 

 

14) (Selfpublishing-)eBook                       

  

                     U N E N D L I C H K E I T E N

                        U N G E W O H N T E  D E N K A N S T Ö S S E

                     U R K N A L L - P H A N T A S M A

                                von Johanna Kamermans

 

   

eBook:  € 5,99      

221 (Druck-)Seiten mit vielen Illustrationen

erschienen März 2015

JJKV International Publishing Arnhem

Copyright für URKNALL-PHANTASMA und KONDOM-WELTALL:

Joh Jac Kamermans 2015

Druck und Distributor: Satzweiss.com  Saarbrücken

siehe auch:  www.unendlichkeiten.beepworld.de

erhältlich u.a. bei:

Amazon.de, Amazon.com, Bücher.de Weltbild.dem Buch.ch, iTunes usw.

http://www.amazon.nl/Unendlichkeiten-Denkanst%C3%B6sse-URKNALL-PHANTASMA-Johanna-Kamermans-ebook/dp/B00U5X3680/ref=sr_1_3?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1426497001&sr=1-3&keywords=johanna+kamermans

 

                                                                       

                                  UNENDLICHKEITEN                                     

                                          UNGEWOHNTE DENKANSTÖSSE

                                                      URKNALL-PHANTASMA

 

                                         PROLOG

                                   UNGEWOHNTE DENKANSTÖSSE 

Dieses Buch ist der Versuch eines (denkenden) Laien den Zauber der Unendlichkeit(en) an sich zu ergründen. Dies geschieht auf einer recht ungewohnten Art der empirischen Betrachtung und ganz nach eigenem Gusto. Wobei nicht zugegriffen wird auf eingefahrene, wissenschaftliche Denkmuster und vorgegebene Denkschienen sondern Wert gelegt wird auf neue, selbst konzipierte Herangehensweisen, vereinfachte (Zahlen-)Bezeichnungen und vor allem hochinteressante Schlussfolgerungen. Lassen Sie sich überraschen, es lohnt sich!

Johanna Kamermans hat auch hier wieder gezeigt, dass sie bereit ist Grenzen zu überschreiten, wenn es der Wahrheit dienen soll. Eine ganz persönliche, transidentische Grenzüberschreitung hat sie in einem solchen Sinne bereits in ihrem bisherigen Werdegang voll ausgelebt und darüber diverse Publikationen verfasst. Vielleicht befähigt auch dieses ungewohnte Erfahrungsspektrum sie dazu  „irgendwie anders“ zu denken. Und das war auch die Motivation für dieses „Buch der Unendlichkeit(en)“.

Wenn Johanna Kamermans sich dabei ganz bewusst auf den griechischen Philosophen Sokrates und sein „Ich weiss dass ich nichts weiss“-Credo beruft, dann ist dies vor allem auch auf die eingeschliffenen, oft pseudowissenschaftlichen Erkenntnisse gemünzt, die in weitschweifigen Publikationen und in begierigen Medien hoch gehalten werden. Denken wir dabei nur an die höchst vermessene , durch nichts bewiesene Urknall-Theorie für das gesamte Universum.

„Cogito ergo sum“ (Ich denke, also bin ich) sagte einst der französische Philosoph und Mathematiker Descartes und diese Erkenntnis sollte gerade in unserer digitalen Neuzeit viel mehr beherzigt werden. Nicht nur andere für sich denken lassen sondern selbst denken und nicht alles glauben, was von anderer Stelle „vorgekaut“ wird. Dieses eigenständige Denken macht Spass und erweitert den Horizont. Oder wie es Udo Lindenberg so treffend in einem Lied formuliert hat: „Hinterm Horizont geht’s weiter“. Auch wenn dabei eingefahrene (Denk-)Pfade verlassen werden müssen und das Ziel nur auf Umwegen erreichbar ist. Wie wahr bleibt in diesem Zusammenhang doch immer die buddhistische Weisheit: „Der Weg ist das Ziel“.

Machen Sie sich mit diesem Buch auf den Weg zu einer ganz eigenen Erforschung der UNIVERSELLEN UNENDLICHKEIT (Einzahl) bzw. der KÜNSTLICHEN  und RELIGIÖSEN UNENDLICHKEITEN (Mehrzahl). Wundern Sie sich und glauben Sie auch nicht alles was die Autorin Johanna Kamermans Ihnen hier „vorkaut“. Sondern hinterfragen Sie das Ganze und freuen Sie sich über die hier vorgebrachten Denkanstösse. „Spinnen“ Sie diese einfach weiter und haben Sie dabei keine Angst: „Nein, Sie „spinnen“ nicht…!“. Und die Autorin schon mal gar nicht!

 

Arnhem , im März 2015                                                  Johanna Kamermans (hier jetzt als Pseudonym)

 

 

                                          E P I L O G

                                                                             H Y B R I S  A U F  E R D E N       
                                                    
Nein, „Hybris auf Erden“ ist keine Verballhornung von “Himmel auf Erden”, dem überaus erfolgreichen Schlager von Andrea Berg. Sondern die harte Wahrheit in einem irdischen Trauerspiel, das keinen Regisseur mehr hat und nur noch „nach oben“ will: „Koste es was und wen es wolle“, notfalls auch die eigene Glaubwürdigkeit... !

Johanna Kamermans hat in den vorliegenden 221 Druckseiten faktenreich versucht
irgendwie „dagegenzuhalten“: Mittels diverser, eigener Denkanstösse aber auch mittels kritischer Entlarvung allzu durchsichtig-anmassender „Denkkapriolen“.

Beim Ersten denken wir an SEIN statt WERDEN in der UNIVERSELLEN UNENDLICHKEIT, an das “Jonglieren“ mit KÜNSTLICHEN UNENDLICHKEITEN, an den Agnostizismus und an das KG-System.

Beim Zweiten kommen wir umgehend auf das unselige, astrophysische
URKNALL-PHANTASMA und das darin integrierte „unbegrenzte Denken“ bezüglich eines „begrenzten“ Weltalls - wie dies von NASA und ESA unentwegt in den (Welt-)Raum gestellt wird.

Aber auch auf das, was die Menschheit sich im Namen irgendwelcher Religionen alles im Laufe der Zeit „ausgedacht“ hat. Wie beim Christentum mit seinem Anti-Natur- Credo oder der Islam mit seinem Märtyrer-Glauben oder auch die Ägypter mit ihrer „Unsterblichkeits“- Mummifizierung.

Damals sozusagen „begraben in den unendlichen Pyramiden“ und heute immer
mehr „begraben in der „DIGITALEN UNENDLICHKEIT““. Und natürlich waren auch die skurrilen „Begrenztheiten“ des gängigen Dezimalsystems bei den KÜNSTLICHEN UNENDLICHKEITEN eine gerne sezierte Materie.

Die Autorin wurde jedoch vor allem bei den diversen RELIGIÖSEN UNENDLICHKEITEN mit der gängigen „Hybris auf Erden“ konfrontiert und ab und zu wurde ihr das auch zu viel. Weil ihr dabei manchmal auch der Glaube an die Menschheit verloren zu gehen drohte. Und es öfters recht schwer war, dies nicht geschehen zu lassen.

Letztlich ist es zu diesem Buch gekommen und wer sich darin nicht finden kann, sei hier lapidar gesagt: „Die einen kennen mich, die anderen können mich!“. Oder im Shakespearianischen Sinne etwas verfeinert: „Vorkauen lassen oder nicht vorkauen lassen – das ist hier die Frage“

Arnhem , im März 2015                                                     Johanna Kamermans (hier jetzt als Pseudonym)

 

 

                                      INHALTSVERZEICHNIS

                                                                                                                               

   PROLOG          UNGEWOHNTE  DENKANSTÖSSE

 

   EINLEITUNG

  

    Kapitel  A        UNIVERSELLE  UNENDLICHKEIT 

 

   Kapitel  B        KÜNSTLICHE  UNENDLICHKEITEN

 

                                  Kapitel   C        BEREICH  FOLGE - ZAHLEN

 

                                  Kapitel   D        BEREICH  KOMMA - ZAHLEN                           

 

                                  Kapitel   G        BEREICH  FORMEL - ZAHLEN           

 

                                  Kapitel   H        BEREICH  PYTHAGORAS - ZAHLEN                                                                                                                                                                                                                                                         

                                  Kapitel    I         BEREICH  GOOGOL  UND  GOOGLE

 

                                  Kapitel   J        EWIGKEIT  IN  DER  BEWEGUNG  PERPETUUM  MOBILE

 

    Kapitel  K         EWIGKEIT  IN  DER  MATERIE

 

    Kapitel  L       RELIGIÖSE  UNENDLICHKEITEN

 

                                 Kapitel   M      EWIGKEIT   IM  CHRISTENTUM  UND  JUDENTUM

                         

                                  Kapitel   N      EWIGKEIT  IN  ANDEREN  RELIGIONEN

                         

                                 Kapitel   O      EWIGKEIT  IN  DER  SPRACHE

 

   Kapitel  P        ZEITRECHNUNG  UND  ENDLICHKEIT

 

   EPILOG            HYBRIS  AUF ERDEN

 

   IMPRESSUM

 

 

                                AKTUALISIERUNG URKNALL - PHANTASMA

                                                            02.03.2018


Es wird viel zu viel "geglaubt" und viel zu wenig "gewusst" - ein Grundübel unserer Zeit !

Deswegen wurde auch dieses wahrlich etwas andere Anti-Urknall -Buch geschrieben!

Weil es nur ein einziges Universum geben kann:

 

                    Das schon immer bestehende UNENDLICHKEITS- UNIVERSUM

 

Die (weltweiten) Medien schrecken bezüglich der Verneinung dieser "echten" Wahrheit

allerdings vor nichts zurück, beispielsweise als am 2. März 2018 die Bild-Zeitung "mal

eben so" auf der Titelseite das computergenerierte URKNALL-UNIVERSUM als

"Kondom-Weltall" zeigte (siehe Bild unten). Und dies In einem Artikel mit dem ominösen

Titel:

 

                   "13,8 Milliarden Jahre alt: Signale der ersten Sterne entdeckt"

                         Merke: alsob es direkt nach dem Urknall schon (erste) Sterne gegeben hätte....

 

Joh Jac Kamermans hat darauf mit dem nachfolgenden Leserbrief an die Bild-Zeitung reagiert : Subject "Kondom-Weltall"

Sehr geehrte Damen und Herren der Bild-Redaktion,

hiermit protestiere ich aufs schärfste gegen die heutige Bild-Titelseite-Fotomontage eines skurrilen "Kondom-Weltalls" als (End-)Resultat eines angeblichen Urknalls.

Es hat nie einen Urknall gegeben und alles was darüber berichtet wird ist "Science-Fiction pur", durch nichts bewiesen und auf reiner "self-fulfilling prophecy"-Basis gewachsen.
Die NASA- und ESA-Computer spucken das aus, was die (religiös-initiierte) Hardliner-Software - in Nachfolge des biblischen "Macht Euch die Erde untertan"-Credos" - jetzt vorgibt!:

"Macht Euch das Weltall untertan".

Das wird aber nie gelingen und deswegen wird zu immer abenteuerlicheren Hypothesen gegriffen, wie neuerdings eine angebliche "dunkle Materie" und wie hier im "Kondom-Weltall" schlagzeilenmässig verkündet: "13,8 Milliarden Jahre alt": "Signale der ersten Sterne entdeckt".

Da soll es schon beim Urknall fixfertige Sterne gegeben haben? Wieviele und wo? Abenteuerlich.....!

Es gibt nur das einzig wahre "Unendlichkeits-Universum" ohne Anfang und ohne Ende und das menschlich ausgedachte "Urknall-Universum" ist blanker Unfug bzw. schon ein Widerspruch in sich. Denn dieses Urknall-Konstrukt ist doch nur entstanden weil alles unbedingt einen (konstruierten) Anfang haben soll. Da könnte demnächst auch noch der (gleichfalls konstruierte) christliche Begriff "Gott" ziemlich ins Wanken kommen

Ich bitte Sie künftig in Weltall-Angelegenheiten journalistisch neutral bleiben zu wollen und in Ihrer Weltall-Berichterstattung immer "UNTER URKNALL-VORBEHALT" hinzufügen zu wollen - ansonsten machen Sie sich der Verbreitung von Fake-News schuldig. Vor allem mit solchen primitiven "Kondom-Weltall"-Fotomontagen - das müssten Sie doch eigentlich auch selber merken, wie die Welt hier bewusst manipulativ hinters Licht geführt wird.

Der Mensch kann mit seinem "kartoffelgrossen Gehirn" gar nicht erfassen, was das "Unendlichkeits-Weltall" ohne Anfang und ohne Ende überhaupt beinhaltet. Soll er auch gar nicht: "Nicht der Mensch hat das Weltall geschaffen sondern das Unendlichkeits-Weltall den Menschen". Höchstwahrscheinlich an unendlichen vielen Plätzen im unendlichen Universum. Und?

Aber einen derartigen Kondom- Weltall als die absolute Wahrheit verkaufen zu wollen ist Betrug an der Wisenschaft bzw. am Menschen. Und die Bild-Zeitung sollte nicht daran mitarbeiten

Mit freundlichem Gruss,

Joh Jac Kamermans
86167 Augsburg

siehe auch eBook (2015)
Unendlichkeiten - ungewohnte Denkanstösse: URKNALL-PHANTASMA

 

                                  COMPUTERGENERIERTES "KONDOM-WELTALL"

                              GEMÄSS ASTROPHYSIKALISCHER "URKNALL- HYBRIS"

    -----------------------------------------------------------------------------------

 

                                                            URKNALL- PHANTASMA

          Das URKNALL - UNIVERSUM hat einen Anfang und neuerdings auch ein Ende:

                                    Weil der Mensch dies partout so sehen will !

 

             Das UNENDLICHKEITS - UNIVERSUM hat keinen Anfang und kein Ende:

                         Weil es schon immer da war bzw. immer da sein wird !

                                                 Was ist da der Mensch ?

 

siehe auch www.unendlichkeiten.beepworld.de

 

 

                                                                        

                                                         UNENDLICHKEITEN

                                                           UNGEWOHNTE DENKANSTÖSSE

                                           URKNALL- PHANTASMA

 

 

 

                                                     K R I E G  U N D  F R I E D E N

 

15) PDF - eBook                                                          

 

                       DIE WELT MEINER GROSSELTERN

           DE WERELD VAN MIJN GROOTOUDERS 

                   

                                   Clemens      Kamermans       

                                       aufgezeichnet von Joh Jac (Han) Kamermans

 

                                          Das Leben beider grosselterlicher Familien an

                                          ihren jeweiligen Wohnorten in Deutschland und                                           

                                          in den Niederlanden. Und gleichzeitig eine Art

                                          Vorwegnahme gelebter niederländisch-deutscher 

                                          Versöhnung im neuen,  "grenzenlosen" Europa 

 

                                          fertiggestellt 06.2016

                                          downloadbar via Website

                                          http://www.kcammermanns-family.com                                                    

siehe hierzu auch                                      

NRW-Clemens-Genealogie (ab 1700):

www.elisabeth-clemens.beepworld.de

Kamermans-Genealogie (ab 1600):

www.team-kamermans.com

 

                                                           VORWORT   

Wie der Titel schon aussagt, ist dies ein doppelsprachiges Buch geworden: In der deutschen Sprache bezüglich meiner Grafenberger bzw. Buerer Grosseltern Clemens (Teil I) und in der niederländischen Sprache bezüglich meiner Vlissinger Grosseltern Kamermans (Teil II). Aber es gibt noch einen anderen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Grosselternpaaren und dieser besagt, dass mein deutscher Grossvater Jacob Clemens tief im Innern der Erde auf der Buerer Zeche Bergmannsglück seinen Arbeitsplatz als Zechenschmied hatte und mein niederländischer Grossvater Josephus Franciscus Kamermans hoch auf dem Wasser als Lotse auf dem Schelde-Fluss nach und von Antwerpen unterwegs war. Hinzu kommt, dass als meine Mutter Elisabeth Clemens Ende der Zwanzigerjahre „rüberwechselte“ in die Niederlande, sie die kaiserlichen Zeiten unter Wilhelm II, den Ersten Weltkrieg und den Ruhrgebietsaufstand gegen die französische Besatzung noch wahrlich hautnah miterlebt hatte. Sie und ihre Familie waren somit geprägt von einem überaus autoritären Regime und grossen, damit einhergehenden, sozialen Verwerfungen.

In den Niederlanden dagegen kam meine Mutter Elisabeth Clemens in ein zwar einerseits wirtschaftlich florierendes aber andererseits auch äusserst konservatives, „selbstzufriedenes“ Land unter der allseits beliebten Königin Wilhelmina (verheiratet mit Heinrich zu Mecklenburg). Die hatte sogar „ihren“ Kaiser Wilhelm II Zuflucht gewährt und auch in Vlissingen selbst war man durchaus deutschfreundlich eingestellt. So war dort jahrelang die Privatjacht des deutschen Kaisers Wilhelm II angemeert, der sich damals im Hafenstädtchen Vlissingen durchaus fast incognito hatte bewegen können. Aber auch in das dortige Grand-Hotel „Britannia“ am Boulevard bzw. in die Lotsenfamilie meines Vaters in der Vlissinger Innenstadt wurde Elisabeth Clemens wohlwollend aufgenommen. Dies sicherlich auch weil sie sich mit ihrem freundlichen Wesen sehr um ihre gesellschaftliche Integration in diese für sie komplett neue Welt bemühte. Und nach ihrer Heirat am 12.11.1931 zwei Kindern das Leben schenkte. Meine Mutter Elisabeth Clemens ist auf diese Weise wahrlich zum deutsch-niederländische Bindeglied zwischen beiden Grosseltern-„Clans“ geworden.

Das vorliegende, grosselterliche Buch ist auch wieder als PDF-eBook konzipiert und kann genauso wie die vier anderen genealogischen Bücher über die vielfältige  KCAMMERMANN-„family“ auf der Website www.kcammermanns-family.com gelesen bzw. gedownloaded werden.

Ich bin mir nach dem Buch über meine Mutter sehr bewusst geworden über den starken deutschen Anteil meiner (recht komplizierten) Persönlichkeit und habe nicht umsonst fast vierzig Jahren lang im deutschsprachigen Ausland (14 Jahre Schweiz und 26 Jahre Deutschland) gelebt. Dieses grosselterliche Buch zeigt meine deutschen „Roots“ nochmals überdeutlich auf und wer dazu noch mehr wissen möchte, kann sich bezüglich „Clemens“ kundig machen im Buch über meine Mutter  IN MEMORIAM ELISABETH CLEMENS 1900 - 1990 und bezüglich „Kamermans“ im Buch über meinen Vater HET VERHAAL VAM JAN WILLEM KAMERMANS 1897 - 1974.

Herwen, 2016                                                                                                                    Han Kamermans                                                                           

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 Joh Jac (Han) Kamermans  

  ist auch auf Facebook

  http://www.facebook.com/johanna.kamermans

 

                              

JOHANNA KAMERMANS BOOKS

 

                                          "to write or not to write - that's the question"  

                                                                   frei nach Shakespeare



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!